Verliebt in Lilly: Beckers 2. Aufschlag bei RTL

Der historische Triumph von Wimbledon liegt fast zweieinhalb Jahrzehnte zurück. Doch bei den Boulevardmedien macht es immer noch "Bum, Bum", wenn Boris Becker das zelebriert, was nach der Sportkarriere sein einziges Geschäftsprinzip geblieben ist: die Vermarktung seiner selbst. Das Private steht dabei ganz obenan. Nächstes Großereignis ist seine Hochzeit mit der Holländerin Lilly Kerssenberg, von der Frauke Ludowig für RTL in zwei Terminen am 7. und am 14 Juni in "Exclusiv"-Sondersendungen berichten wird.

Anzeige

Kein deutscher Promi ist im Ausland so bekannt wie Boris Becker. Auch im Web ist er der einzige Deutsche, der im Konzert der internationalen Stars mithalten kann. Laut einer Umfrage des Social Media-Experten Ethority steht die Tennis-Legende auf Rang 22 der beliebtesten Stars. 2,5 Prozent aller Gossip-Gespräche im deutschen Web handeln von Boris Becker. Sein Name ist zu einer erfolgreichen Medien-Marke geworden, mit der man inzwischen allerdings eher die zahlreichen Affären verbindet, als die lange Jahre zurückliegenden sportlichen Erfolge.

Zuletzt gab der im schweizerischen Zug wohnhafte Becker dem Boulevard in sehr kurzen Abständen Futter. Nach dem Beziehungsaus mit seiner künftigen Ehefrau Lilly Kerssenberg im November 2007 bandelte der 41-jährige Leimener mit Sandy Meyer-Wölden an, der Tochter seines ehemaligen Beraters Axel Meyer-Wölden. Die kurze aber offenbar intensive Beziehung – es war von Heirat und Kindern die Rede – endete nur 83 Tage nach der Verlobung, die im August 2008 bekannt gegeben worden war. Im Nachgang wurde in den Medien oft darüber spekuliert, ob es sich bei der Verlobung nur um eine PR-Maßnahme gehandelt habe.

Einige Stimmen aus dem Bekanntenkreis der beiden sprechen ganz offen von einer Medieninszenierung. „Sandy ist ein Paris-Hilton-Verschnitt, sie ist nur auf PR aus. Ich würde ihr da alles zutrauen“ lästerte etwa Sandys Ex Tommy Haas bei stern.de. Er lebte über mehrere Jahre mit Meyer-Wölden in einer On-Off-Beziehung, auch hier wurde immer wieder von Hochzeitsplänen des Paares gesprochen.

Dass Becker mit dieser neuerlichen Eskapade bewusst für Schlagzeilen sorgen wollte, scheint ebenfalls nicht ausgeschlossen. Nach zahlreichen nicht sonderlich erfolgreichen Unternehmungen nach seiner aktiven Laufbahn, sucht Becker immer wieder das Rampenlicht. Bei der britischen BBC ist er als Experte auf großen Tennis-Turnieren, im deutschen Fernsehen arbeitet er für Premiere und das DSF. Sein eigenes TV-Format „Becker 1:1“ wurde allerdings frühzeitig wieder eingestellt. Eine zuvor gestartete Karriere als Internet-Unternehmer endete jäh.

Wenn schon nicht als Gastgeber, so ist Becker in diesem Sommer zumindest als Bräutigam im TV zu sehen. Im Februar hatte Becker seiner neuen alten Lebensgefährtin auf der „Wetten, dass…?“-Couch einen Heiratsantrag gemacht. Die Hochzeit mit der 32-jährigen Kerssenberg findet am Freitag, dem 12. Juni 2009 um 18 Uhr. In „Suvretta, St. Moritz, Schweiz“, wie Bild.de auf einer in englischer Sprache formulierten Einladungskarte gelesen hat. RTL wird exklusiv in der Woche davor und der Woche nach der „Traumhochzeit“ berichten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige