Anzeige

Joost sucht Käufer

Die Web-TV-Plattform Joost ist offenbar auf der Suche nach einem Käufer. Wie das US-Newsportal CNet unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet, biedert sich Joost gerade bei Kabel- und Satelliten-Betreibern als die Lösung für Online-Video-Programme an. Time Warner Cable hat angeblich bereits angebissen. Offiziell wollten sich bislang aber beide Seiten nicht äußern.

Anzeige

Das Web-TV-Portal war 2007 von den Skype-Gründern Janus Friis und Niklas Zennstrom gegründet worden. Seitdem versucht sicht das hoffnungsvoll gestartete Portal mit seiner Peer-to-Peer-Technologie am Markt zu etablieren. Bislang allerdings ohne Erfolg. Jetzt, nach rasanten Veränderungen im Management und der Technologie, ist Joost weit hinter die Konkurrenten YouTube und Hulu zurückgefallen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige