Anzeige

Telekom erwartet deutlich geringeren Gewinn

Die Telekom erwartet nichts Gutes im laufenden Jahr. Der Konzern hat seine Gewinnprognose für 2009 stark nach unten korrigiert. Wie die "FTD" berichtet, soll das Ebitda für das gesamte Jahr um bis zu vier Prozent geringer ausfallen, als zuvor berechnet. An der Börse fiel das Telekom-Papier auf den tiefsten Stand seit 2002.

Anzeige

In einer Mitteilung rechnet die Telekom für das Gesamtjahr von einem bereinigten Konzern-Ebitda, das um zwei bis vier Prozent unter früheren Prognosen liegt. Auch die Aussichten auf den Free Cash Flow sind düster: 6,4 statt statt der 7 Milliarden Euro des Vorjahres. Verantwortlilch für die Senkung sei das schwache Auslandsgeschäft.

Die Mitteilung ließ den Wert der Telekom-Aktie einbrechen, sie verlor bis zu 11 Prozent und lag zwischenzeitlich bei 8,67 Prozent.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige