Stern.de ist die Nummer eins bei den News-Apps

Den Start in die Web-Welt hat der Stern vor vielen Jahren kräftig verschlafen. Noch heute rennt die Online-Redaktion um Chefredakteur Frank Thomsen dem Vorsprung hinterher, den Spiegel & Co. mit ihren früheren und motivierteren Web-Engagement herausarbeiteten. Beim mobilen Web drehen sich jedoch die Online-Markverhältnisse. In diesem Bereich ist Stern.de ganz weit vorne. Mit über 200.000 […]

Anzeige

Den Start in die Web-Welt hat der Stern vor vielen Jahren kräftig verschlafen. Noch heute rennt die Online-Redaktion um Chefredakteur Frank Thomsen dem Vorsprung hinterher, den Spiegel & Co. mit ihren früheren und motivierteren Web-Engagement herausarbeiteten.
Beim mobilen Web drehen sich jedoch die Online-Markverhältnisse. In diesem Bereich ist Stern.de ganz weit vorne. Mit über 200.000 Downloads haben die Hamburger die mit Abstand erfolgreichste iPhone-App. In der Liste der erfolgreichsten deutschen Apps belegt die Stern-Software einen beeindruckenden 19. Platz.
Um seinen Vorsprung weiter auszubauen, launchen die Hamburger nun bereits die zweite Version ihrer iPhone-App. Wichtigste Neuerungen: „Die iPhone-Besitzer können jetzt auch stern.de-Videos auf dem iPhone nutzen. Im Bereich ‚Download to go‘ können ab sofort einzelne Rubriken angewählt und wahlweise mit oder ohne Bilder gespeichert und später offline gelesen werden“, heißt es in der Pressemitteilung. „Eine neuartige, intuitive Bedienungslogik bietet den Usern alternativ zur normalen Bedienung die Möglichkeit, Artikel und Beiträge rein über Bilder anzusteuern. Zudem gibt es Artikel jetzt auch im Querformat, dem sogenannten ‚Landscape-Modus‘.“

Zeitgleich mit dem iPhone-Release 2.0 launcht Stern.de auch eine neue Applikation für das mobile Google-Betriebssystem Android.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige