Anzeige

„NY Times“ streicht Reise- und Regionalteile

Die "New York Times" muss weiter sparen und verkleinert deshalb verschiedene Ressorts. Die Regionalteile, die bisher in der Sonntagsausgabe erschienen, werden in Zukunft im "New York"-Ressort aufgehen. Teile des wöchentlichen Reiseteils werden in die Wochenendausgabe integriert.

Anzeige

Außerdem zieht das Fashionressort vom wöchentlich erscheinenden „New York Times Magazine“ zum 15 Mal pro Jahr erscheinenden „T“-Magazin.
Vor allem die freien Mitarbeiter des Blattes werden von dem Sparvorhaben betroffen sein.“Bis zu 15 Prozent der Kosten für freie Mitarbeiter sollen durch die Maßnahmen eingespart werden. New York Times“-Chefredakteur Bill Keller sagte zu dem Vorhaben, die NYTimes Company könne damit Millionen Dollar einsparen. Er betonte, dass er die Streichungen der Inhalte massiven Stellenstreichungen vorzöge.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige