Anzeige

„NY Times“ streicht Reise- und Regionalteile

Die "New York Times" muss weiter sparen und verkleinert deshalb verschiedene Ressorts. Die Regionalteile, die bisher in der Sonntagsausgabe erschienen, werden in Zukunft im "New York"-Ressort aufgehen. Teile des wöchentlichen Reiseteils werden in die Wochenendausgabe integriert.

Anzeige
Anzeige

Außerdem zieht das Fashionressort vom wöchentlich erscheinenden „New York Times Magazine“ zum 15 Mal pro Jahr erscheinenden „T“-Magazin.
Vor allem die freien Mitarbeiter des Blattes werden von dem Sparvorhaben betroffen sein.“Bis zu 15 Prozent der Kosten für freie Mitarbeiter sollen durch die Maßnahmen eingespart werden. New York Times“-Chefredakteur Bill Keller sagte zu dem Vorhaben, die NYTimes Company könne damit Millionen Dollar einsparen. Er betonte, dass er die Streichungen der Inhalte massiven Stellenstreichungen vorzöge.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*