Anzeige

TV-Spots fallen in Vermarktergunst

Die Krise erreicht das TV-Geschäft. Auf dem weltgrößten Branchentreffen in Cannes, bei der MIPTV in Cannes, herrschte Katerstimmung. Wie das Schweizer Kommunikationsportal persoenlich.com berichtet, geht es vor allem den TV-Stationen schlecht. Deren Geschäftsmodell, der Verkauf von Werbeplätzen, gerät immer mehr unter Druck

Anzeige
Anzeige

Besonders die einst gloreichen 30-Sekunden-Spots sinken rapide im Ansehen der Vermarkter. Die Werbe- und Marketingagentur Ogilvy provozierte etwa mit einer großen Plakataktion: „30 Sekunden sind nicht genug, um die Geschichte einer Marke zu erzählen.“ Werber suchen zunehmend nach neuen Formaten, um ihre Botschaften zu vermitteln.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*