Spiegel TV startet Geschichts-Sender

Prominenter Neuzugang bei Premiere: Im Sommer starten Spiegel TV und Autentic den Dokukanal Spiegel Geschichte. Der neue Sender soll Dokus zu geschichtlichen und zeitgeschichtlichen Themen zeigen, aber auch durch fiktionale Filme und Serien ergänzt werden, teilte Premiere am Dienstag mit. Der Schwerpunkt liege "auf Deutschland und der deutschen Perspektive". Sender-Verantwortlicher wird Michael Kloft, Leiter der History-Abteilung von Spiegel TV.

Anzeige

Kloft verantwortete bereits bekannte Spiegel-TV-Dokus wie „Das Dritte Reich in Farbe“ und „Als der Krieg nach Deutschland kam“. Als Highlights für den neuen Kanal nennen die Betreiber Reihen über den 2. Weltkrieg und zur „deutschen Alltagsgeschichte im 20. Jahrhundert“. Sehr wahrscheinlich dürfte es sich dabei um Material handeln, dass in den verschiedenen „Spiegel TV“-Free-TV-Formaten bereits zu sehen war.

Autentic, Partner von Spiegel TV bei Spiegel Geschichte, wurde im Herbst 2008 von Patrick Hörl und von Jan Mojto gegründet. Hörl war lange Jahre Geschäftsführer von Discovery Communications Deutschland und damit von Sendern wie dem Discovery Channel und Discovery Geschichte, Mojto ist ein Pay-TV-Urgestein, das schon hohe Posten unter Leo Kirch inne hatte. Er betreibt zudem mit Beta Film und EOS Rechtehandels- und Produktionsfirmen. Autentic produziert und vertreibt Dokumentationen.

Für Spiegel TV ist Spiegel Geschichte nicht der erste Sender. In verschiedenen Pay-TV-Paketen wie denen von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW und T-Home betreibt man bereits den Sender Spiegel TV Digital. Das Free-TV-Experiment XXP, das man im Mai 2001 gemeinsam mit Alexander Kluges dctp startete, musste man 2006 wieder beenden. Damals wurde XXP an Discovery verkauft und später in DMAX umbenannt.

Wann genau es im Sommer mit Spiegel Geschichte losgeht und in welches Premiere-Paket der Sender gesteckt wird, ist noch nicht bekannt. Premiere-Boss Mark Williams will die Paketstruktur aber ohnehin umkrempeln und das Angebot attraktiver gestalten. Mit weiteren Senderstarts ist daher ebenfalls zu rechnen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige