Anzeige

Buchholz fordert Steuervorteile für Printmedien

Gruner + Jahr Verlagschef Bernd Buchholz will die Mehrwertsteuer für Printmedien abschaffen. Die Maßnahme solle den Qualitätsjournalismus stärken. "Die Politik muss sich langsam klar darüber werden, wie groß ihr Interesse an unabhängigen Qualitätsmedien ist", erklärte der 48-Jährige im Gespräch mit dem Branchenmagazin "W&V".

Anzeige

Die Forderung ist in der Vergangenheit bereits von Burda-Vorstand Helmut Markworth gestellt worden. Der Verlegerverband VDZ steht hinter der Initiative. Von den Steuervorteilen versprechen sich die Verlage in der anhaltenden Anzeigenkrise weniger drastische Umsatzeinbußen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige