Tamedia: Gewinneinbruch von 30 Prozent

Der Schweizer Medienkonzern Tamedia hat einen Gewinneinbruch von 29,8 Prozent auf 105,8 Millionen Franken (rund 70 Millionen Euro) erlitten. Grund für die negative Geschäftsentwicklung waren Kosten der Expansion sowie hohe Steuer- und Verkaufseffekte im Jahr 2008.

Anzeige

Der Umsatz von Tamedia hat hingegen um 20,8 auf 897,5 Millionen Franken (591 Millionen Euro) zugelegt. Zum Wachstum haben insbesondere die Pendlerzeitungen „20 Minuten“, „L’essentiel“ und „News“ sowie die Onlineplattformen „Homegate“ und „Newsnetz“ beigetragen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige