Anzeige

Giovanni di Lorenzo

"Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo im Interview mit dem "Weser-Kurier"

Anzeige
Anzeige

Niemand von uns verschließt sich ja der Bedeutung des Online-Journalismus, nur: Unser eigenes Medium schlechtzumachen, für das die Leser viel Geld bezahlen, das grenzt gerade in den letzten Jahren an Selbstverstümmelung.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*