G+J dementiert Interesse an Springer SBM

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr hat eine Meldung über ein unmittelbares Interesse an einer Beteiligung am Wissenschaftsfachverlag Springer Science + Business Media dementiert. G+J-Sprecher Alexander Adler erklärte, es gebe zwar perspektivische Überlegungen des Verlags, sich bei Business-to-Business-Angeboten zu engagieren. Es gebe aber weder Verhandlungen noch die Absicht eines Einstiegs bei Springer SBM.

Anzeige

Wie der Branchendienst „New Business“ berichtet, befänden sich die beiden Eigner, die Private-Equity-Firmen Candover und Cinven, in Gesprächen mit einem potentiellen dritten Geschäftspartner. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass Candover und Cinven den Wissenschaftsfachverlag verkaufen wollen. Der Kaufpreis liege bei 2,1 Milliarden Euro.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige