Anzeige

„Wertpapier“ geht in „Focus Money“ auf

Drei Wochen nachdem die Bauer Media Group die Rechte für das "Wertpapier" an die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. zurückgegeben hat, greift "Focus Money" zu. Künftig soll das "Wertpapier" nämlich in dem Burda-Titel integriert werden – als Ressort. Entsprechend erscheint das "Wertpapier" nun wöchentlich.

Anzeige

„Künftig bieten wir mit dem ‚Wertpapier‘ eine neue spannende Lektüre für unsere Leser“, erklärt Frank Pöpsel, Chefredakteur von „Focus Money“, die Integration. Das „Wertpapier“ kam im vierten Quartal 2008 nur noch auf eine verkaufte Auflage von 15.809 Exemplaren – so niedrig wie nie.

Im Sommer 2008 noch hatte die Redaktion und das Bauer-Verlagsmanagement versucht, das angestaubte Heft mit einem Facelift moderner zu gestalten. Überarbeitet wurde das Heftkonzept, die Optik und das Logo. Der zählbare Erfolg blieb indes aus. Am 13. März gab der Bauer Verlag bekannt, sich aus dem Segment der Wirtschaftsmagazine zu verabschieden. Die „Geldidee“ wurde eingestellt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige