Group M: sinkende Werbe-Ausgaben 2009

Group M, Deutschlands größte Media-Holding, rechnet mit einem Rückgang der weltweiten Werbeausgaben in 2009 um 4,4 Prozent. Damit korrigiert die Gruppe ihre Prognose vom Dezember 2008 nach unten. Für Deutschland rechnen die Analysten nur mit geringfügigen Verlusten.

Anzeige

Am höchsten werde der Einbruch der Werbeausgaben in den osteuropäischen Märkten ausfallen. In Russland rechnet die Gruppe etwa mit einem Einbruch von 22,8 Prozent.

Deutschland stünde im europäischen Vergleich mit einem Rückgang von 0,9 Prozent relativ gut da. Für Großbritannien prognostiziert Group M einen Werbeausgaben-Rückgang von 11,2 Prozent, für Spanien einen von 13,8 Prozent und für Italien einen von 6,1 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige