Anzeige

US-Studie: TV bleibt Werbemedium Nummer eins

Über acht Stunden täglich verbringt der Durchschnitts-Amerikaner vor irgendwelchen Bildschirmen und konsumiert dabei 61 Minuten Werbung. Das ergab eine unabhängige Studie des Marktforschers Nielsen. Das Fernsehen bleibt dabei das wichtigste Medium zur Verbreitung von Werbung.

Anzeige

Die 3,5-Millionen-Dollar Studie soll herausfinden, ob Medienunternehmen neue Formen der Werbung entwickeln sollten. Nach dem Fernsehen als wichtigstem Werbemedium folgen der Computer, das Radio und Print. „Obwohl Konsumenten inzwischen die Möglichkeit haben Videos auch am Rechner und über Handys anzusehen, wurden immer noch 99 Prozent der Werbung im TV geschaut“, erklärte Michael Bloxham, Direktor am Ball State Zentrum für Medien Design.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige