Grosso-Zoff: Bauer lenkt ein

Die Bauer-Vertriebstochter VU Verlagsunion hat den sofortigen Liefer-Stopp an die beiden Grossisten Grade und Mügge in Norddeutschland aufgehoben. Die Kündigung der beiden Grossisten seitens der Bauer Media Group bleibt jedoch bestehen, wie "Text Intern" berichtet. Unterdessen habe sich die Verbände BDZV (Zeitungen), VDZ (Zeotschriften) und Presse-Grosso bei einem runden Tisch generell zum derzeitigen Grosso-System bekannt

Anzeige

Der runde Tisch fand auf Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien statt. Die Verleger-Verbände und der Grosso-Verband haben sich anlässlich des Termins einmütig zu der 2004 geschlossenen gemeinsamen Erklärung zum Presse-Grosso bekannt, um Pressefreiheit und Pressevielfalt in Deutschland zu erhalten. Trotz Meinungsverschiedenheiten in Einzelfällen bestehe ein Grund-Konsens zum bestehenden Grosso-System, sagten die jeweiligen Verbandsvertreter. Die Kündigungen von Grossisten durch die Bauer Media Group wurde nicht weiter diskutiert, da es sich um laufende juristische Verfahren handle. Die Vertreter der Bundesregierung hielten fest, dass sie kein Interesse daran hätten, regulativ einzugreifen, sondern ausschließlich moderieren wollen. Hintergrund des Streits sind Verhandlungen um neue Konditionen für die Verlage beim Presse-Grosso.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige