Anzeige

Urheberrecht: Buchverleger gegen Google

Mehrere Buchverleger starten eine Aktion zum Schutz des geistigen Eigentums. Sie befürchten, dass das Abkommen der Internetsuchmaschine Google mit amerikanischen Verlegern das deutsche Urheberrecht auszuhebeln könnte.

Anzeige

Gegen diese Entwicklung haben sich die Verleger Manfred Meiner, Vittorio Klostermann und KD Wolff gemeinsam mit dem Heidelberger Literaturwissenschaftler Roland Reuß in einem öffentlichen Appell gewandt. Der Publizist Michael Naumann, der Verleger Michael Krüger und der Philosoph Kurt Flasch gehörten zu den ersten Unterzeichnern.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige