Anzeige

Gruner + Jahr: Brunner folgt auf Liedtke

Ein Urgestein verarbschiedet sich vom Baumwall: Nach mehr als 40 Jahren in den Diensten des Verlagshauses Gruner + Jahr, unter anderem als Reporter, Korrespondent, Chefredakteur und Herausgeber verschiedener Magazine, geht Klaus Liedtke, 64, Ende Mai in den Ruhestand. Ab 1. Juni übernimmt Erwin Brunner die Chefredaktion von "National Geographic". Der 54-Jährige ist als stellvertretender Chefredakteur und Textchef seit Gründung für das Magazin mit dem gelben Rahmen tätig.

Anzeige

Brunner wird die Chefredaktion von „National Geographic World“ innehaben. Vor seiner Tätigkeit bei „National Geographic“ war er sechs Jahre Redakteur bei der „Zeit“, danach zehn Jahre beim Jahreszeiten-Verlag stellvertretender Chefredakteur und Textchef des Kultur- und Reisemagazins „Merian“.
In der Verlagspressemitteilung dankt Gruner + Jahr dem scheidenden Chefredakteur. Wörtlich heißt es: „Klaus Liedtke hatte 1999 maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Einführung des Magazins ‚National Geographic‘ in den deutschen Markt. Er leitete seitdem die Redaktion und entwickelte den Auftritt der deutschsprachigen Ausgabe sukzessive weiter.  Klaus Liedtke blickt auf eine außergewöhnliche journalistische Karriere zurück. Er war mehr als zwei Jahrzehnte lang für den ‚Stern‘ tätig: als Auslandsreporter, Washington-Korrespondent, Auslandschef und schließlich als Chefredakteur.“ Zehn Jahre lang war Liedtke zudem Chefredakteur und Editorial Director des Corporate Publishing-Titels „Lufthansa Magazin“.
Der G+J-Vorstandsvorsitzende Bernd Buchholz würdigte die journalistische Lebensleistung: „Klaus Liedtke hat über vier Jahrzehnte mit seinen journalistischen Fähigkeiten, seiner kosmopolitischen Gesinnung, seiner hohen Sozialkompetenz und seinem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein die Medien, für die er tätig war, maßgeblich geprägt. Hierfür gebührt ihm höchste Anerkennung. Als Chefredakteur für Entwicklungen und Sonderaufgaben sowie als Mitglied des Innovation Councils war er mir stets ein wertvoller Ratgeber in journalistischen und verlegerischen Fragen. Ich bedanke mich für seine Lebensleistung bei Gruner + Jahr sehr herzlich und wünsche ihm für seine persönliche Zukunft nur das Beste.“
 

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige