Klaus Liedtke geht in den Ruhestand

Der "National Geographic"-Gründungschefredakteur Klaus Liedtke geht im Juni in den Ruhestand. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Liedtke steht seit 1999 an der Spitze des Magazins und übergibt nun an seinen bisherigen Stellvertreter Erwin Brunner.

Anzeige

Liedtkes über 40 Jahre lange Gruner+Jahr-Laufbahn führte ihn vor dem „National Geographic“-Chefposten u.a. als Auslandsreporter und Ressortleiter zum „stern“. 1986 übernahm er dort sogar bis 1990 den Chefredakteurs-Job. Sein Nachfolger Erwin Brunner ist ebenfalls schon seit dem Start 1999 an Bord des „National Geographic“, nachdem er vorher u.a. bei der „Zeit“ und Merian“ gearbeitet hatte. Für einen fließenden Übergang ohne größere Komplikationen sollte beim „National Geographic“ also gesorgt sein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige