„Schlag den Star“ verfehlt den Sieg

Trotz stabiler Quoten im Vergleich zur Vorwoche müssen sich Stefan Raab und Kandidat Boris Becker mit Platz 2 der Quotencharts zufrieden geben. Mit 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen liegen sie hauchdünn hinter dem Tagessieger "Ralf Schmitz Live! Verschmitzt", den 1,92 Mio. einschalteten. Allerdings lief Schmitz erst um 22.30 Uhr, sodass "Schlag den Star" auf seinem Sendeplatz Marktführer war. Für die Überraschung des Tages sorgte RTL IIs "Jurassic Park III" auf Platz 5 des Freitags-Rankings.

Anzeige

1,52 Mio. Werberelevante schalteten den Film ein. Damit erkämpfte er sich einen tollen Marktanteil von 13,3% und schlug sogar RTLs „Wer wird Millionär?“, das mit nur 13,0% einen der schlechtesten Marktanteile aller Zeiten erreichte. Auch „Willkommen bei Mario Barth“ enttäuschte diesmal mit mittelmäßigen 15,4%. Trotz des Kämpfe zwischen RTL und ProSieben und der starken Quoten für RTL II landete die Sat.1-„Schillerstraße“ immerhin bei 11,0% und damit leicht über den Sendernormalwerten. Später am Abend holten „Die dreisten Drei“ 11,4%.

RTL II ist zudem nicht der einzige Sender der zweiten TV-Liga, der zufrieden mit den Prime-Time-Quoten sein kann. Vox erzielte mit dem Film „The Kid – Image ist alles“ gute 8,1%, kabel eins kam mit „Ghost Whisperer“ sogar auf sehr starke 8,2% und mit „Cold Case“ auf 7,3%. Bei den kleineren Sendern stach mal wieder ein „Barbie“-Film bei Super RTL aus der Masse hervor: „Barbie – Elfinchen“ schalteten um 20.15 Uhr 0,46 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – ein für Super-RTL-Verhältnisse sehr erfreulicher Marktanteil von 4,1%.

Im Gesamtpublikum ging das Quotenrennen trotz der schwachen Zahlen bei den 14- bis 49-Jährigen an Günther Jauch und „Wer wird Millionär?“: 5,45 Mio. sahen insgesamt zu, darunter allein 3,90 Mio. Über-50-Jährige. Das Quiz setzte sich damit knapp gegen die ARD-Schmonzette „Von ganzem Herzen“ durch, die mit 5,10 Mio. Sehern Platz 1 belegt. Dahinter folgen fünf weitere öffentlich-rechtliche Sendungen: die 20-Uhr-„Tagesschau“, die drei ZDF-Serien „Kommissar Stolberg“, „Der Landarzt“ und „SOKO Leipzig“, sowie die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe. Zuschauerstärkstes Nicht-ARD-ZDF-RTL-Programm war nicht „Schlag den Star“, sondern Sat.1-Nachmittags-Gerichts-Trash „Richter Alexander Hold“, der mit 2,98 Zuschauern ein paar mehr erreichte als die ProSieben-Show (2,86 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige