Anzeige

„Union-Tribune“ an Private Equity-Firma verkauft

Die in Finanznot geratene US-Tageszeitung "San Diego Union-Tribune" ist von einer Beteiligungsgesellschaft übernommen worden. Das Verlagshaus Copley Press verkaufte das Blatt zu einem "sehr niedrigen" Preis. Angeblich war die kalifornische "Heuschrecke" Platinum Equity der einzig seriöse Bieter.

Anzeige

„Die Union-Tribune ist mehr als ein Geschäft. Sie ist eine Institution in San Diego“, sagte der Platinum-Equity-Manager Louis Samson. Seine Gesellschaft hat das Ziel, die Zeitung mit einer momentanen Auflage von 270.000 trotz Krise zurück in die Erfolgsspur zu bringen.

Vor drei Jahren gewann die „San Diego Union-Tribune“ einen Pulitzer-Preis für einen Bericht über den Bestechungsskandal des früheren republikanischen Abgeordneten Randy „Duke“ Cunningham.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige