Das AGOF-Ranking der News-Websites

Während die Website der "Berliner Morgenpost" und manager-magazin.de laut AGOF die größten Gewinner des Quartals waren, haben Welt Online. Focus Online und Zeit Online relativ deutlich verloren. Das sind einige der Ergebnisse der neuesten Ausgabe der AGOF-Studie internet facts, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Die "Berliner Morgenpost" gewann 30,0% hinzu und kletterte auf Platz 14 unseres Nachrichten-Rankings. Tabellenführer bleibt Spiegel Online, das leicht verlor.

Anzeige

Mit 5,14 Mio. Unique Usern pro Monat büßten die Hamburger 0,14 Mio. bzw. 2,3% der Nutzer aus dem dritten Quartal ein, das liegt aber im Rahmen der Durchschnittswerte. So gewannen oder verloren die meisten der Top-Nachrichten-Websites im kleinen einstelligen Prozentbereich. Durch die SpOn-Verluste ist Bild.de wieder ein bisschen näher an Platz 1 heran gekommen. Die 4,52 Mio. aus dem dritten Quartal wurden dort bestätigt. Auf Platz 3 hielt sich gerade so Welt Online, mit einem Verlust von 0,34 Mio. Unique Usern ist der Vorsprung auf Focus Online aber auf 10.000 Nutzer geschrumpft. Sollte sich die Entwicklung im ersten Quartal 2009 fortsetzen, könnte Focus Online zum ersten Mal seit 2007 den dritten Platz zurückerobern.

Auf den Plätzen 5 bis 9 folgen wie gehabt sueddeutsche.de, stern.de, FAZ.net, Zeit Online und RP Online, neu in die Top Ten geklettert ist DerWesten, der nun zwar nur noch 20.000 Unique User Rückstand auf Konkurrent RP Online hat, damit aber sein Ziel, die Düsseldorfer im Jahr 2008 zu überholen, auch bei den Zahlen der AGOF nicht erreicht hat. Die größten Gewinner unter den Top-20-Nachrichten-Websites sind wie erwähnt die „Berliner Morgenpost“ und manager-magazin.de. Auch die „Frankfurter Rundschau“ hat mehr als 10% zugelegt und sogar das inzwischen beerdigte Zoomer.de verabschiedet sich mit einem Plus aus der AGOF:

In der zweiten Hälfte unseres Top-40-Rankings sind die Abstände nicht sehr groß, mit leichten Gewinnen oder Verlusten ging es dort gleich diverse Plätze nach oben oder unten. Seine Abwärtstendenz der vergangenen Quartale bestätigt hat dabei netzeitung.de. Mit einem erneuten Verlust von 80.000 Unique Usern, bzw. satten 17,0% ging es für die Website zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Quartalen nach unten. Von den 0,78 Mio. Unique Usern des ersten Quartals 2007 ist nun nur noch die Hälfte übrig. Überdurchschnittlich viel verloren haben zudem die Website der „Rhein Main Presse“ bzw. Main/Rheiner, sowie suedkurier.de. Zu den Gewinnern zählen de „Mitteldeutsche Zeitung“, Reuters, und HNA Online:

Eine Analyse der kompletten AGOF-Zahlen des vierten Quartals 2008 lesen Sie in einem gesonderem Artikel an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige