Twitter-Konkurrent Pownce gibt auf

Der Microbloggingdienst Pownce, einer der aussichtsreichsten Konkurrenten des Kurznachrichtendienstes Twitter, gibt auf. Pownce wird von Blogsoftware-Anbieter Six Apart für eine unbekannte Summe übernommen und soll in zwei Wochen seine Pforten schließen. Pownce war erst im vergangenen Jahr gestartet, konnte sich aber nicht gegen Twitter behaupten. Twitter agiert nun alleine auf der Microblogging-Bühne.

Anzeige

Pownce wurde von Kevin Rose zusammen mit Leah Culver und Daniel Burka ins Leben gerufen und sollte es mit seinem in der Web-2.0-Szene populären Vorbild Twitter aufnehmen. Obwohl Pownce neben Jaiku zu den bekannteren Konkurrenten des beliebten Microbloggingservices gehörte, konnte es Twitter nie ernsthaft gefährden. Dabei war Pownce dem Wettbewerber technisch überlegen und galt als einer der wenigen Web-2.0-Dienste mit einem plausiblen Geschäftsmodell. Aber einen größeren Nutzer-Kreis konnte Pownce nicht erreichen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige