Blau wird „Mr. Web“ bei Holtzbrinck

Zeit Online-Chefredakteur Wolfgang Blau ist der neue starke Online-Mann bei Holtzbrinck. Zusätzlich zum Internet-Angebot der „Zeit“ bekommt er als Chefredakteur die Ober-Verantwortung für Tagesspiegel.de und Zoomer.de in Berlin. Die bisherigen Chefredakteure Mercedes Bunz und Frank Syré bleiben als Redaktionsleiter an Bord. Der Großteil der „Zeit Online“-Redaktion wird nach Berlin verlegt. Hierfür wird die neue Tochterfirma Zeit Digital gegründet.

Anzeige

Zoomer.de und Tagesspiegel.de sollen sich künftig bei der neuen großen Hauptstadt-Redaktion von Zeit Online auch mit Inhalten bedienen können. In Hamburg bleiben die Zeit Online-Ressorts Wissen, Studium und Job sowie die Entwicklungsabteilung und die Verbindungsredakteure zu den Print-Produkten.

Gegenüber MEEDIA erklärte eine Sprecherin des Zeit-Verlags, dass die Redaktion von Zoomer.de reduziert werde. Insgesamt würden jedoch zusätzliche Redaktionsstellen geschaffen. Insgesamt sollen bei Zeit Digital 75 Leute arbeiten. Als Geschäftsführer kommt zum 1. Februar Christian Röpke dazu, der bisher bei Gruner + Jahr als Projektleiter bei G+J New Media Ventures tätig war. Der Geschäftsführer von Zoomer.de, Peter Neumann, wird für eine Übergangszeit noch als Co-Geschäftsführer dabei bleiben. Wo es ihn anschließend hinzieht, ist noch unklar.

Zoomer.de und Tagesspiegel.de sollen mit eigenen Redaktionen als eigene Marken im Internet bestehen bleiben. Die frisch zentralisierten Online-Angebote bekommen zudem einen Redaktionsbeirat mit Mitgliedern der Chefredaktionen der gedruckten Zeitungen „Zeit“ und „Tagesspiegel“. Vorsitzender des Beirats wird Rainer Esser, Geschäftsführer des Zeit-Verlags. Der ehemalige Mr. „Tagesthemen“, Ulrich Wickert, bisher Herausgeber von Zoomer.de, soll als Berater bei Zeit Digital dabei bleiben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige