Anzeige

Barack Obama: der YouTube-Präsident

Der künftige US-Präsident Barack Obama wird seine wöchentliche Ansprache nicht nur über den Hörfunk, sondern erstmals auch per Video verbreiten. Die vierminütige Rede wird bei Youtube und auf Obamas Website Change.gov zu sehen sein.

Anzeige

„Dies ist nur ein Weg von vielen, der es dem Präsidenten erlaubt, direkt mit dem amerikanischen Volk zu kommunizieren und das Weiße Haus und den politischen Prozess transparenter zu gestalten“, sagte ein Sprecher.

Zusätzlich zur Video-Botschaft sind Online-Umfragen, Informationsseiten und Video-Interviews geplant. Damit sollen die führenden Vertreter des Übergangsteams bekannt gemacht werden. Ziel sei es, der neuen Regierung ein Gesicht zu geben.

Politische Beobachter glauben, dass die Art und Weise, wie Obama das Internet nutzt, tatsächlich zu einer neuen Kommunikation zwischen der Öffentlichkeit und dem Weißen Haus führen wird – ähnlich wie die berühmten „Kamingespräche“ Franklin Roosevelts zwischen 1933 und 1944 das Bild der Regierung verändert haben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige