Allianz: MySpace, Ebay und Yahoo

Im Kampf gegen Facebook vereinen MySpace, Ebay, Yahoo, Photobucket und Twitter ihre Kräfte. Am gestrigen Donnerstag Abend beschlossen die fünf Internet-Firmen eine Kooperation zur „Data Availability“. Innerhalb von zwei Wochen wollen sie ihre Portale so umbauen, dass die Mitglieder eines Dienstes auch alle anderen Partner-Angebote nutzen können, ohne sich vorher neu registrieren zu müssen. Über diese Kooperation wurde schon lange verhandelt, nun einigten sich die Player endlich.

Anzeige

Diese Kooperation hat das Potential, die Social-Network-Szene zu verändern. Bislang stand Facebook — mit seinem offenen Plattform-Konzept — eine Vielzahl von unabhängigen Spezialanbietern gegenüber. Mit dem „Data Availability“-Bund schließen sich nun die ersten Rivalen zusammen und fangen an, aus ihren unterschiedlichen Dienstleistungen eine großes gemeinsames Portal zu bauen.

Die Teilnahme von Yahoo an der Allianz ist — nach Experten-Meinung — eine weitere Absage an eine Zusammenarbeit mit Microsoft. Facebook ist aktuell noch die wichtigste Web-Beteiligung des Software-Giganten. Eine Kooperation mit MySpace, die dem Microsoft-Konkurrenten Rupert Murdoch und seiner News Corp. gehören, kann von Steve Balmer nur als Yahoo-Provokation aufgenommen werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige