15Talents: Studenten als Facharbeiter

Diese Idee ist neu: Über die Internet-Plattform „15Talents“ vernetzt Zeit Online jetzt Studenten und ihre spezielle Fachkompetenz mit Unternehmen, die für ein Projekt genau dieses Expertenwissen brauchen. Für das externe „Know How“ müssen die Firmen einen angemessenen Lohn zahlen. Für viele studentische Mitglieder der „Generation Praktikum“ könnte das Portal zu einer ernsthafte Möglichkeit werden, mit ihrem Universitäts-Wissen mehr als nur 400 Euro pro Monat zu verdienen.

Anzeige

„Der Nutzen ist auf beiden Seiten erheblich: Studenten sammeln über 15Talents Berufserfahrung, Unternehmen profitieren für kurzfristige, zeitlich begrenzte Projekte von den spezifischen Kenntnissen der Studenten und können gleichzeitig effektives Recruiting betreiben,“ beschreibt Marc Drüner das Angebot. Sein Beratungsunternehmen „Trommsdorff + Drüner“ betreibt in Kooperation mit Zeit Online das neue Portal.

Damit die Plattform erfolgreich arbeiten kann, braucht sie in einer ersten Phase möglichst viele Studenten, die sich mit ihrem Expertenwissen und ihren Lohnvorstellungen registrieren. Mit Hilfe eines speziellen Matching-Algorithmus können interessierte Unternehmen dann aus den bestehen Studenten-Angebot potentielle Fachkräfte rekrutieren.

Der Zeit-Verlag will neben „Zeit Campus Online“, mit der neuen Plattform sein Uni-Profil weiter schärfen. Damit könnte Geschäftsführerin Henrike Fröchling Ärger im eigenen Mutterkonzern provozieren. Ihr neues Angebot passt genau ins Profil von StudiVZ, neben der Zeit eine weiter Tochter der Verlagsgruppe Holtzbrinck.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige