Anzeige

Rassistischer US-Moderator hat Krebs

Der durch seine rassistischen Ausfälle bekannt gewordene US-amerikanische Radiomoderator Don Imus (68) ist an Prostatakrebs erkrankt. Laut einer Diagnose vom vergangenen Mittwoch sei bislang nur seine Prostata-Drüse befallen, Metastasen seien noch nicht aufgetreten.

Anzeige

Imus sagte, er wolle eine zweite Diagnose erstellen lassen; außerdem habe er mit Senator John Kerry und dem ehemaligen Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, gesprochen, die beide eine Prostatakrebs-Erkrankung überlebt haben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige