Anzeige

„San Francisco Chronicle“ schnürt Sparpaket

Der US-amerikanische Hearst-Verlag und Vertreter der kalifornischen Medien-Gewerkschaft haben sich auf ein hartes Sparprogramm zur Rettung der Traditionszeitung geeinigt. Demnach werden mindestens 150 Mitarbeiter entlassen, wobei die Gehälter nach der Kündigung ein Jahr lang weitergezahlt werden sollen.

Anzeige

„Diese Vereinbarung ist entscheidend für das Überleben des ‚Chonicle'“, erklärte Herausgeber Frank Vega. Er danke jedem Mitarbeiter des Blatts für die Zusammenarebit in diesen schwierigen zeiten. Die Belegschaft des „Chronicle“ erwartet einen drastischen Personalabbau.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige