Tolle Premiere für „Schlag den Star“

An die großartigen Erfolge von "Schlag den Raab" kam die erste Ausgabe von "Schlag den Star" zwar nicht ganz heran, doch gelungen war die Premiere dennoch. 1,97 Mio. 14- bis 49-Jährge sahen Kandidat Stefan Effenberg bei seinem Sieg zu, ein Zielgruppen-Marktanteil von 17,3%. Eine Sendung hatte am Freitag allerdings noch mehr junge Zuschauer: RTLs "Willkommen bei Mario Barth" mit 2,41 Mio. Halbwegs zufrieden kann trotz der Konkurrenz auch Sat.1 sein: die "Schillerstraße" erzielte 12,0%.

Anzeige

Damit hat die Comedyreihe mit Jürgen Vogel den zweitbesten Wert der vergangenen fünf Wochen geholt und lag klar über den schwachen 10,4% aus der Vorwoche. Gegen die RTL-Armada und „Schlag den Star“ konnte Sat.1 aber nichts ausrichten. Hinter Mario Barth und Stefan Raab folgen in den Freitags-Charts noch drei weitere RTL-Programme: „Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Wer wird Millionär?“. Bei ProSieben konnte „Galileo Mystery“ um 22.15 Uhr hingegen überhaupt nicht vom starken Vorprogram profitieren: Mit 10,9% sackte die Reihe deutlich unter die ProSieben-Normalwerte. Auch bei Sat.1 ging es nach der guten „Schillerstraße“ weniger gut weiter: die „Ladykracher“-Wiederholungen fielen auf miese 6,7% und 9,5%, „Die dreisten Drei“ erkämpften sich auch nur schwache 9,2%.

Bei den Sendern der zweiten TV-Liga setzte sich diesmal ein RTL-II-Film an die Spitze: 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten um 22.05 Uhr „Exit Wounds“ ein – tolle 10,9% in der Zielgruppe. Zuvor lief es allerdings für kabel eins besser: „Ghost Whisperer“ und „Cold Case“ erzielten gegen die Shows der großen Sender sehr ansehnliche 8,4% und 7,7%. RTL II versagte um 20.15 Uhr mit „The Patriot“ hingegen klar: 0,54 Mio. junge Zuschauer reichten dort nur für schlappe 4,8%. Keine Chance hatte Vox: „Basic“ blieb um 20.15 Uhr mit 6,6% ebenso unter den Sendernormalwerten, wie das „Spiegel TV Thema“ im Anschluss mit 5,5%.

Das Feld der kleineren Sender wird bei den 14- bis 49-Jährigen von einem Super-RTL-Film angeführt: „Barbie und das Diamantschloss“ sahen um 20.15 Uhr 0,48 Mio. – ein guter Marktanteil von 4,3%. Den Kampf im Gesamtpublikum entschied unterdessen nicht etwa Mario Barth oder Stefan Raab für sich, hier lag wie immer Günther Jauch vorn. 5,75 Mio. zogen „Wer wird Millionär?“ der Konkurrenz vor – ein Marktanteil von 19,0%. Direkt dahinter folgen sechs öffentlich-rechtliche Programme, angeführt vom ARD-Film „Die Landärztin – Schleichendes Gift“ und den ZDF-Serien „SOKO Leipzig“ und „Der Landarzt“. „Willkommen bei Mario Barth“ folgt mit 3,85 Mio. Zuschauern auf Rang 8, „Schlag den Star“ mit 2,81 Mio. auf Platz 19.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige