Anzeige

StudiVZ & Co. vereinbaren Verhaltenskodex

Die deutschen Social Networks StudiVZ, Lokalisten und Wer-kennt-wen haben sich auf einen gemeinsamen Verhaltenskodex verständigt. Mit der Initiative will man vor allem Kinder und Jugendliche zu mehr Vorsicht bei der Veröffentlichung persönlicher Dasten bewegen. Datenschützer bleiben hingegen kritisch.

Anzeige

„Wir wollen einen Standard setzen, wie wir gegenseitig im Web miteinander umgehen“, sagte Lokalisten-Geschäftsführerin Stefanie Waehlert. Der Katalog beinhaltet Richtlinien und die Selbstverpflichtung der Betreiber der drei großen sozialen Netzwerke, ihre Nutzer besser über Datenschutz aufzuklären. Die beiden US-Communitys von Facebook und MySpace sind bislang nicht beteiligt, sie sollen der Initiative allerdings bald beitreten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige