RTL will DSDS-Fanseite schließen

Publishing Überraschende Kehrtwende von RTL: Seit drei Jahren toleriert der Fernsehsender die Fanseite DSDS-news.de. Doch damit ist jetzt Schluss: „RTL macht sehr verspätet seine Markenrechtsansprüche geltend und verlangt die Schließung und Übertragung der Domain“, schreibt Webmaster Philipp Klöckner. Übergabefrist: zwei Tage. RTL argumentiert, dass der Betreiber der Seite kein Fan, sondern ein Suchmaschinen Optimierungs-Experte sei und mit der Homepage überwiegend kommerzielle Interesse verfolge.

Werbeanzeige

Update (Do. 16.30 Uhr) : Die neuesten Entwicklungen im Fall RTL gegen DSDS-News.de lesen Sie hier
Klöckner geht davon aus, dass der Brief von RTL das Ende des Projektes bedeutet. Denn neben einer strafbewehrten Unterlassungserklärung fordert der Sender auch noch die Übertragung der Domain. Damit ändert der Fernsehsender überraschend seinen Umgang mit dem Fan-Projekt: „Während RTL bisher nur nach Absprache die Verwendung der Bildmarke (DSDS-Logo) untersagte und ansonsten das Projekt duldete, wofür wir stets dankbar waren, scheint jetzt die Gier zu siegen und man will das Projekt nicht nur schließen, sondern sich gleich einverleiben und Versäumtes nachholen“, schreibt der Webmaster.

Klöckner geht sogar noch einen Schritt weiter und unterstellt, dass es RTL gar nicht um die Wahrung Ihrer Markenrechts-Interessen ginge, „sondern dass der mehrjährige Erfolg des Projekts DSDS-News.de und die hohe Identifikation seine User mit dem Konzept ein Dorn im Auge ist, der jetzt gezogen werden soll.“

Genau darum geht es aber RTL angeblich nicht. „Wir stehen zu 100 Prozent zu allen echten DSDS-Fanseiten“, sagt  Thomas Bodemer, Sprecher von RTL interactive. „In diesem Fall   sind wir davon überzeugt, dass der Betreiber mit der Seite überwiegend kommerzielle Interessen verfolgt. Beim Betreiber von DSDS-News.de handelt es sich lt. Impressum um einen SEO Manager, der mit der geschützten Marke ein stark kommerzielles SEO-Angebot geschaffen hat. Das hat mit der klassischen Fanseite nichts zu tun.“ RTL glaubt also, dass Klöckner die Seite nicht aus Liebe zur Sendung, sondern zum Geldverdienen betreibt. Tatsächlich zeigt die Seite gerade Werbung von Esprit oder Neu.de.

Die RTL-Webexperten haben den Eindruck, dass in diesem Jahr die SEO-Seiten, die sich mit den Superstars befassen, massiv zugenommen haben und so die echten Fanseiten aus den Google-Rankings verdrängen würden.  

In einem langen Kommentar unter diesem Artikel bezieht Klöckner noch einmal Stellung. Er schreibt: „Wenn sich RTL tatsächlich an der Kommerzialität von DSDS-News stößt bin ich gerne bereit die Einnahmen und Kosten offenzulegen.“ Weiter heißt es: „Alternativ halte ich der Seite auch gern werbefrei oder durch RTL vermarktet, wenn RTL im Gegenzug die 4-stelligen Serverkosten und die Aufwandsentschädigungen der Autoren trägt.

Ich nehme aber stark an, dass solch ein Deal nicht im Sinne des zielstrebigen Handels von RTL ist.“

Die DSDS-News sind bislang ein recht erfolgreiches Projekt. So zählt der Google Ad Planer im Januar für die kleine Homepage 47.000 Unique Visitors – ein mehr als respektables Ergebnis.

Das RTL bei seiner Premium-Marke DSDS zu keinen Kompromissen bereit ist, bewies der Sender gerade in dem er alle noch so kleinen Superstars-Clips von YouTube und MyVideo löschen ließ. Einzige erlaubte Video-Abspielstationen bleiben das hauseigenen Portale wie Clipfish.de, RTL.de und RTLNow.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige