Jauch-Hochzeitsfotos: Burda muss Strafe zahlen

Der Burda-Verlag muss für Hochzeitsfotos von Günther Jauchs Hochzeit 15.000 Euro Entschädigung an die Frau des Moderators zahlen. Die "Freizeit Revue" hatte im Sommer 2006 ein aus dem Verborgenen aufgenommenes Foto der Promi-Hochzeit abgedruckt. Das Kölner Oberlandesgericht bestätigte das Urteil in zweiter Instanz.

Anzeige

Das Persönlichkeitsrecht von Jauchs Ehefrau, Thea Sihler-Jauch, sei mit dem Abdruck „schwerwiegend und schuldhaft“ verletzt worden, erkannten die Richter. Jauch und seine Frau hatten ausdrücklich in privatem Rahmen heiraten wollen und sich eine begleitende Berichterstattung verbeten. Thea Sihler-Jauch gilt als extrem öffentlichkeitsscheu.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige