Vox-Serie „Criminal Intent“ auf Höhenflug

Auch wenn derzeit uralte Wiederholungen gezeigt werden: Vox-Krimiserie "Criminal Intent" ist so stark wie lang nicht mehr. 1,86 Mio. 14- bis 49-Jährige schauten zu, der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 13,8%. Damit erreichte die Serie die besten Zahlen seit Dezember 2007 und belegt in den Montags-Charts einen tollen Platz 5. Lediglich RTL und Sat.1 hatten in der Prime Time noch bessere Zuschauerzahlen, gewonnen hat den Montag wie immer RTL mit "Rach - Der Restauranttester".

Anzeige

Der Grimmepreis-nominierte Rach begeisterte mit seiner Wiederholung diesmal 2,81 Mio. Werberelevante, der Marktanteil kletterte mit 21,1% locker über die 20%-Marke. Silber und Bronze gingen im Montags-Quotenkampf ebenfalls an RTL – mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und 2,32 Mio., sowie „Wer wird Millionär?“ und 2,25 Mio. Direkt dahinter folgen dann die stärksten Konkurrenten in Form von Sat.1-Film „Jersey Girl“ (1,95 Mio.) und der angesprochenen Vox-Serie „Criminal Intent“ (1,86 Mio.). Auch „CSI: NY“ lief hervorragend: Mit 1,83 Mio. jungen Zuschauern landete sie auf fast identischem Niveau. Nur im Mittelmaß bewegte sich erneut ProSieben. Die beiden „Simpsons“-Episoden von 20.15 Uhr bis 21.10 Uhr holten noch sehr ordentliche 12,8% und 12,6%, die beiden Folgen von 21.10 Uhr bis 22.05 Uhr fielen aber auf unschöne 9,3% und 8,5% und „Lost“ versagte erneut mit miserablen 5,7%. Auch RTL II kann nicht zufrieden sein: „Restaurant sucht Chef“ verliert weiter an Boden und rutschte mit sehr unbefriedigenden 4,8% auf einen neuen Tiefstwert. „Big Brother – Die Entscheidung“ sprang mit 6,7% immerhin über den Senderdurchschnitt, hatte mit 0,74 Mio. 14- bis 49-Jährigen aber weniger Zuschauer als kabel-eins-Konkurrent „Crimson Tide“ mit 0,86 Mio. und einem Marktanteil von 6,5%.

Die Montags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Fünfmal über die 20%-Marke
(12-Monats-Durchschnitt: 15,8% / Montag: 16,4%): Gegen RTL hatte am Montag wieder einmal niemand eine Chance. Fünf Sendungen der Kölner sprangen über die 20%-Marke: „Punkt Zwölf“ mit 21,6%, „RTL aktuell“ mit 20,4%, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 21,1%, „Rach – Der Restauranttester“ mit 21,1% und „Extra – Das RTL-Magazin“ mit 20,8%. Die beiden Soaps „Unter Uns“ und „Alles was zählt“ kamen mit 15,5% und 15,8% hingegen nicht über das Mittelmaß hinaus, Flop des Tages war „112 – Sie retten dein Leben“ mit 9,6%.

ProSieben: Ab 21.10 Uhr nur noch Enttäuschungen
(12M: 11,7% / Mo: 10,6%): Bei ProSieben gab es wie an den vergangenen Montagen auch diesmal nur vor 21.10 Uhr Grund zur Freude. „We are Family!“ holte um 14 Uhr 13,7%, „Taff“ um 17 Uhr 13,0% und „Die Simpsons“ kamen am Vorabend auf 14,7% und 14,9%. In der Prime Time schafften die beiden ersten Folgen der gelben Familie wie erwähnt auch noch gute 12,8% und 12,6%, doch danach fiel das gesamte ProSieben-Programm unter die 10%-Marke. Neben den „Simpsons“ und „Lost“ enttäuschte auch „TV total“ mit 9,9%.

Sat.1: „Jersey Girl“ als Leuchtturm
(12M: 10,7% / Mo: 12,3%): Sat.1 überzeugte vor allem um 20.15 Uhr. Tragikomödie „Jersey Girl“ schoss mit 14,7% auf einen hervorragenden Wert – den besten im gesamten Sat.1-Programm von 18 Uhr bis 3 Uhr nachts. „Toto & Harry“ profitierte im Anschluss immerhin etwas und blieb mit 10,9% knapp über den Sat.1-Normalwerten, der Rest der Sendungen von 19 Uhr bis 2 Uhr nachts schaffte keine zweistelligen Marktanteile.

Vox: Kompletter Serienabend holt Top-Quoten
(12M: 7,4% / Mo: 9,4%): Schöner Erfolg für Vox. Alle Sendungen von 20.15 Uhr bis 3 Uhr nachts kletterten klar über die 10%-Marke. „CSI: NY“ und „Criminal Intent“ starteten mit 13,6% und 13,8%, „Shark“ erkämpfte sich 11,2%, „The District“ 11,6%, die „vox nachrichten“ 10,8% und die Serien nach Mitternacht kamen auf 13,4% bis 16,7%. Vor 20 Uhr überzeugte zudem „Das perfekte Dinner“ mit 12,4%, für den Tiefpunkt sorgte „Menschen, Tiere & Doktoren“ mit 3,9% um 16.05 Uhr.

Das Erste: Schwacher Montag
(12M: 7,4% / Mo: 5,4%): Nur die beiden üblichen Verdächtigen, „Sturm der Liebe“ und die 20-Uhr-„Tagesschau“, erreichten am Montag zweistellige Marktanteile im jungen Publikum: 10,9% und 12,5%. In der Prime Time gab es hingegen nur 6,2% für „Wildes Russland“, 4,9% für „Kampf um Opel“ und 4,6% für „Fakt extra“. Stärkstes Vorabendprogramm war die Soap „Verbotene Liebe“ mit immerhin 9,8%.

ZDF: Top-Quoten nach 22 Uhr
(12M: 7,1% / Mo: 6,3%): Den größten Erfolg im jungen Publikum hat den Mainzern am Montag der 22.15-Uhr-Film „Vertical Limit – In größter Gefahr“ beschert. 11,0% gab es mit den 0,85 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Auch die eigenproduzierte 20.15-Uhr-Komödie „Pretty Mama“ kam in der jungen Zielgruppe gut an: Mit 1,00 Mio. gab es dort immerhin ordentliche 7,4%.

RTL II: „Restaurant sucht Chef“ wird doch zum Flop
(12M: 6,2% / Mo: 6,0%): Nach den beiden ersten erfolgreichen Wochen stürzt das Koch-Casting „Restaurant sucht Chef“ nun Stück für Stück nach unten. Mit nur 4,8% war die Reihe am Montag das schwächste RTL-II-Programm von 15.40 Uhr bis 3 Uhr nachts. Besser lief es für „Big Brother – Die Entscheidung“ mit 6,7%, die Tageszusammenfassung holte um 19 Uhr sogar starke 7,7%.

kabel eins: Erfolgreicher Abend mit Spielfilmen
(12M: 5,6% / Mo: 6,2%): kabel eins hat seinen guten Tagesmarktanteil u.a. den beiden Filmen im Abendprogramm zu verdanken. „Crimson Tide – In tiefster Gefahr“ erreichte um 20.15 Uhr 6,5%, „Double Team“ um 22.20 Uhr 6,0%. Der Marktanteils-Hit des Tages war aber erneut „Two and a Half Men“: Die Comedyserie holte ab 13.20 Uhr 12,2% und 13,8%.

Die kleineren Sender: Starke „Tatort“-Zahlen beim NDR
Zuschauerstärkstes Prime-Time-Programm der kleineren Sender war am Montag ganz klar der Bienzle-„Tatort“ im NDR Fernsehen. Immerhin 0,45 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten ein – sehr gute 3,4%. Ebenfalls gut lief das Zweitliga-Spiel zwischen Duisburg und Nürnberg im DSF (2,6%), sowie zu späterer Stunde „N24 Wissen“ mit 2,7%. Im Nachmittagsprogramm schoss Gaga-Sci-Fi-Klassiker „Mars Attacks!“ bei arte zudem auf 3,0%.

Das Gesamtpublikum: Jauch siegt (wie immer)
Auch an diesem Montag hieß die meistgesehene Sendung Deutschlands „Wer wird Millionär?“. 7,05 Mio. schalteten insgesamt ein, mehr als bei der 20-Uhr-„Tagesschau“ (6,37 Mio.) und „Rach – Der Restauranttester“ (5,72 Mio.). Im Ersten lief „Wildes Russland“ mit 4,49 Mio. und 13,5% recht gut, die „Kampf um Opel“-Doku enttäuschte hingegen mit nur 2,63 Mio. Sehern und 8,0%. Die ZDF-Komödie „Pretty Mama“ kam mit 4,93 Mio. Zuschauern auf gute 14,9% und den vierten Platz der Tages-Charts. Meistgesehenes Nicht-ARD-ZDF-RTL-Programm war Vox-Serie „Criminal Intent“, die mit 3,26 Mio. Zuschauern hervorragende 10,1% erzielte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige