Hamburg: Litfaßsäule vor dem Aus

In Hamburg verdrängt die neue Werbefläche „Premium City Light Poster“ (CLP) die altgedienten Betonsäulen. Wie der „Kontakter“ berichtete, wurden seit Anfang 2009 rund 500 Werbeträger ausgetauscht, 400 weitere sollen in diesem Jahr noch folgen. Viele Kulturveranstalter beklagen, ihnen wäre damit die Werbegrundlage entzogen.

Anzeige

Die neuen Werbeträger sind wesentlich teuerer als die klassische Säulenwerbung. Zehn Tage DIN-A1-Werbung auf 500 Säulen kosten 3.765 Euro. Im Vergleich dazu kosten sieben Tage auf 500 Premium CLP-Plätzen 105.000 Euro. Für gemeinnützige Veranstalter ist damit die Werbemöglichkeit unerschwinglich. Sie sollen durch 500 „Kultursäulen“ entschädigt werden, die bis ende Mai aufgestellt werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige