Anzeige

17 Prozent würde für Online-News zahlen

Bei Springers Welt Online – wie auch in vielen anderen Web-Redakionen – sind Klicks die ultimative Leitwährung. Einer der klassischen Kniffe die PIs zu steigern sind Umfragen. Passen zu vielen Geschichten bietet Welt Online täglich unzählige Leserbefragungen. Ein interessantes – und wohl auch realistisches –Stimmungsbild findet sich gerade in dem Interview mit Pulitzer-Preisträger Walter Pincus. […]

Anzeige

Bei Springers Welt Online – wie auch in vielen anderen Web-Redakionen – sind Klicks die ultimative Leitwährung. Einer der klassischen Kniffe die PIs zu steigern sind Umfragen. Passen zu vielen Geschichten bietet Welt Online täglich unzählige Leserbefragungen. Ein interessantes – und wohl auch realistisches –Stimmungsbild findet sich gerade in dem Interview mit Pulitzer-Preisträger Walter Pincus.
 

Passend zur Überschrift „Der Online-Journalismus wird überschätzt“ will die Redaktion in der integrierten Umfrage wissen: „Würden Sie für Online-Nachrichten zahlen?“ Bis Montagmorgen füllten 5.459 Leser den kleinen Fragebogen aus. Das Ergebnis: 83 Prozent sagen „nein, auf keinen Fall“, sechs Prozent „ja, am liebsten per Abo “, drei „ja, aber nur kleine Beträge (Micro-Payment)“, vier Prozent „ja, per Kulturflatrate“ und vier Prozent „ja, über freiwillige Gebühren“.

 

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige