Web.de öffnet sich für Xing & Co.

Das Internet-Unternehmen Web.de will Schaltstelle für das Web 2.0 werden. Zur CeBIT 2009 stellt die United Internet-Tochter ihren neuen Navigator vor. Dieser soll Usern mit nur einem Login den Zugang zu anderen Kommunikationsplattformen wie StudiVZ, Xing oder Facebook ermöglichen. Web.de verspricht mehr Komfort und eine deutlich höhere Datensicherheit bei Online-Aktivitäten. Mit der Initiative will man vor allem die allmählich ins Web 2.0 abgewanderte junge Internet-Generation erreichen.

Anzeige

Der neue Navigator bietet neben der zentralen Login-Verwaltung neue Features wie einen Direct-Messenger für Online-Chats, einen RSS-Feed-Reader für den umfassenden Nachrichtenüberblick und eine digitale Pinnwand zum Speichern von Notizen. Ziel ist es, das angestaubte Image des Email-Providers abzulegen und der jungen Internet-Generation einen zentralen Zugang zu all ihren Web-Diensten und -Communities zu bieten.

Für den Ausbau der Funktionen gibt es gute Gründe, denn laut ARD-ZDF-Online-Studie 2008 ist der Anteil der 14- bis 19-Jährigen, die mindestens einmal pro Woche E-Mails verschicken oder empfangen, von 79 Prozent auf 75 Prozent zurückgegangen. Für Web.de-Chef Jan Oetjen allerdings lange kein Grund, das Geschäftsmodell prinzipiell zu überdenken: „Wir können nicht beobachten, dass uns im E-Mail-Bereich etwas wegbricht. Um unser Geschäftsmodell machen wir uns keine Sorgen“, wurde Oetjen bereits im Oktober 2008 von „FAZ“-Netzökonom Holger Schmidt zitiert.

Im Gegenteil, der Firmenchef prognostiziert einen Wandel im Web2.0. Es werde eine „dramatische Konsolidierung“ bei den sozialen Netzwerken geben. „Die Öffnung der Gemeinschaften wird die nächste große Welle. Der Trend geht heraus aus den geschlossenen Nutzergruppen“, sagte Oetjen.

Web.de startete als erster deutscher Internet-Katalog und bietet neben dem Freemail-Provider auch Nachrichten, eine Web-Suche und Entertainment. Nach den AGOF internet facts 2008-III kann das Portal 12,8 Millionen Nutzer pro Monat verbuchen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige