„stern“ erneut vor dem „Spiegel“

Zum dritten Mal hintereinander verkaufte sich der "stern" besser als "Der Spiegel" - das zeigen die neuesten IVW-Heftauflagen in unserem Cover-Check-Tool. "stern"-Ausgabe 5/2009 ging im Einzelverkauf 387.158 mal über die Ladentische, "Spiegel" Nummer 5/2009 verkaufte sich 383.268 mal. Der Grund für den neuen "stern"-Erfolg dürfte dabei nicht allein in der Titelgeschichte "Das Weiße Haus" begründet sein, sondern vor allem in der "Diät-Serie".

Anzeige

Auch das dritte Heft der Serie, die weiter sehr populär auf dem Titel beworben wird, lag also vor dem „Spiegel“ – drei Wochensiege hintereinander gab es für den „stern“ zuletzt Ende 2007. Das Gruner+Jahr-Magazin hat dabei keineswegs von einer Schwäche des „Spiegel“ profitiert: Heft 5/2009 verkaufte sich dort ebenfalls überdurchschnittlich gut. „Wann ist der Staat eigentlich pleite?“ lautete der Titel, der mit 383.269 Exemplaren im Einzelverkauf abgesetzten Exemplaren das erfolgreichste Heft seit Nummer 52/2008 war.

Auch die „Focus“-Macher können halbwegs zufrieden sein, sie legten nach den schlechten Verkäufen des Stauffenberg-Titels in der Vorwoche deutlich zu und erreichten mit 126.308 Einzelverkäufen das drittbeste Ergebnis der vergangenen zwölf Wochen. Erreicht wurde das im Übrigen ebenfalls mit dem Thema Diät: „Abnehmen für Männer“ stand auf dem „Focus“-Titel.

Alle Heftauflagen von „stern“, „Spiegel“ und „Focus“ können Sie jederzeit mit umfassendem Archiv in unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige