Souveräner Sieg für „Rach“-Wiederholung

Obwohl RTL am Montag nur eine Wiederholung gezeigt hat, kletterte Erfolgs-Doku-Soap "Rach - Der Restauranttester" mit 3,28 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Zielgruppen-Marktanteil von 24,8% fast auf Rekordniveau. Nicht einmal 100.000 junge Zuschauer fehlten für eine neue Bestleistung. Stärkster RTL-Konkurrent war am Montag Vox mit seinen Serien "CSI: NY" und "Criminal Intent", ProSieben und Sat.1 hatten hingegen das Nachsehen und RTL IIs Prime-Time-Programm enttäuschte.

Anzeige

Dort fiel die neue Castingreihe „Restaurant sucht Chef“ nämlich nach zwei erfolgreichen Wochen erstmals klar unter den Senderdurchschnitt: Nur 710.000 Werberelevante schalteten um 20.15 Uhr ein – unbefriedigende 5,2%. Auch „Big Brother – Die Entscheidung“ war kein Erfolg: Mit 690.000 und 6,2% landete die Show nur im Mittelmaß. Mehr als das Doppelte dieser Zahlen erreichte Konkurrent Vox: „CSI: NY“ schoss mit 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 14,0% auf Platz 5 der Montags-Charts, „Criminal Intent“ erkämpfte sich mit 1,83 Mio. und 13,4% Rang 6. Beide Serien überholten damit auch alle ProSieben- und Sat.1-Programme. Bei ProSieben gab es für die vier „Simpsons“-Prime-Time-Episoden zunächst solide 11,9% und 12,8%, danach aber unschöne 9,9% und 8,9%. Sat.1 kann mit der Wiederholung von „Was das Herz begehrt“ recht zufrieden sein: 12,1% sind ein ordentlicher Wert. Im ZDF holte der Auftakt des Zweiteilers „Entführt“ insgesamt sehr starke 18,3% und gute 9,1% im jungen Publikum, die neue Nachmittags-Telenovela „Alisa – Folge deinem Herzen“ blieb hingegen bei mittelmäßigen 13,4% und 6,5% hängen. All diese Sender hatten bei den 14- bis 49-Jährigen aber keine Chance gegen RTL: Neben „Rach – Der Restauranttester“ liefen dort auch „Wer wird Millionär?“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Extra – Das RTL-Magazin“ hervorragend. Ergebnis: die Plätze 1 bis 4.

Die Montags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Stark von 19.40 Uhr bis 23.30 Uhr
(12-Monats-Durchschnitt: 15,8% / Montag: 17,5%): Für RTL lief es in den vier Stunden ab 19.40 Uhr am besten. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ holte dort zunächst 21,7%, „Wer wird Millionär?“ kam um 20.15 Uhr auf wirklich gute 18,4% und anschließend schossen „Rach – Der Restauranttester“ und „Extra – Das RTL-Magazin“ noch auf 24,8% und 22,2%. Morgens um 10.55 Uhr startete zudem die neue Doku-Soap „Zehn Jahre jünger“ – mit 16,4% bei einem soliden Marktanteil.

ProSieben: „Terminator“-Serie erholt sich um Mitternacht
(12M: 11,7% / Mo: 10,6%): Trotz der Verbannung aus der Prime Time bleiben die wenigen Fans der Sci-Fi-Serie „Terminator: S.C.C.“ offenbar treu. Am Montag gab es ordentliche 11,6% und damit den besten ProSieben-Marktanteil zwischen 21.10 Uhr und 3 Uhr nachts. „Lost“ blieb um 22.10 Uhr hingegen wieder bei desaströsen 6,2% hängen, „TV total“ bei 8,1%. Am erfolgreichsten war neben der Nachmittags-Doku-Soap „Lebe deinen Traum!“ (17,0%) der Vorabend: 14,9% für „Taff“ und 15,1% für „Die Simpsons“ sprechen für sich.

Sat.1: Nur Nicholson überzeugte nach 19 Uhr
(12M: 10,7% / Mo: 11,9%): Der Sat.1-Tag war wie so oft sehr zweigeteilt. Am Nachmittag gab es Top-Quoten wie die 17,2% für „Niedrig und Kuhnt“, ab 19 Uhr lief nicht mehr viel zusammen. Einzige Ausnahme: Prime-Time-Film „Was das Herz begehrt“ mit Jack Nicholson. Dort schauten 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – gute 12,1%. Abwärts ging es hingegen für die neuen „Toto & Harry“-Folgen, die bei 10,1% stecken blieben. Die neue 10-Uhr-Doku-Soap „Pures Leben – Mittein Deutschland“ startete am Morgen okay – mit 12,4%.

Vox: Grandioser Abend ab 19 Uhr
(12M: 7,4% / Mo: 9,1%): Die Vox-Verantwortlichen können mit dem Montagabend rundherum zufrieden sein. Von 19 Uhr bis 3 Uhr nachts gab es ausschließlich zweistellige Marktanteile, einzig die „vox nachrichten“ blieben um 23.45 Uhr mit 9,9% hauchdünn darunter. „Das perfekte Dinner“ holte 10,4%, „Unter Volldampf!“ 10,5%, „CSI: NY“ 14,0%, „Criminal Intent“ 13,4%, „Shark“ 11,2% und „The District“ 10,1%. Ganz schwach sah es hingegen erneut am Nachmittag aus – u.a. mit 4,2% für „Auf und davon“.

Das Erste: Maischbergers „Jahresschau“ startet ordentlich
(12M: 7,4% / Mo: 5,6%): Warum Das Erste eine sehenswerte Sendung wie „60x Deutschland – Die Jahresschau“, in der Sandra Maischberger durch 60 Jahre Bundesrepublik führt, weit nach Mitternacht wegsendet, bleibt mal wieder das Geheimnis des Senders – das Publikum mochte die Sendung auf jeden Fall. Zwar gab es mit 12,2% und 5,4% nur unterdurchschnittliche Marktanteile, doch im gesamten Programm von 20.15 Uhr bis 3 Uhr nachts gab es keine höheren Werte. So blieben die Dokus „Wildes Russland“ und „Terroristenjagd im Sauerland“ im jungen Publikum bei 4,8% und 3,5% hängen. Zweistellig wurde es in der jungen Zielgruppe nur bei der 20-Uhr-„Tagesschau“ (11,4%) und der Telenovela „Sturm der Liebe“ (11,3%).

ZDF: Starker Start für „Entführt“-Zweiteiler
(12M: 7,1% / Mo: 6,6%): Im Gesamtpublikum reichte es mit 6,17 Mio. Zuschauern und tollen 18,3% immerhin für Platz 3 in den Tages-Charts, bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte „Entführt“ mit 9,1% ebenfalls einen guten Marktanteil. Starke Zahlen holten sich zudem die „SOKO 5113“ mit 8,9%, der 22.15-Uhr-Film „Die dritte Gewalt“ mit 8,3% und „heute nacht“ mit 8,0%.

RTL II: Enttäuschungen in der Prime Time
(12M: 6,2% / Mo: 5,8%): Ein neuer Rückschlag für RTL II. Nach zwei erfolgreichen Wochen stürzte „Restaurant sucht Chef“ deutlich nach unten: Mit 5,2% lag die Reihe diesmal einen ganzen Punkt unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders. Genau auf diesen 6,2% landete „Big Brother – Die Entscheidung“ – auch das ist zu wenig für die Produktion. Besser lief es erst ab 23.15 Uhr, u.a. mit 7,2% und 7,0% für „Dog, der Kofgeldjäger“.

kabel eins: Film-Duo überzeugt
(12M: 5,6% / Mo: 6,3%): Für kabel eins holten wieder mal zwei Spielfilme erfolgreiche Quoten. So sprang „Mord in Weißen Haus“ um 20.15 Uhr zunächst auf gute 6,2%, Actionreißer „American Fighter II – Der Auftrag“ katapultierte sich um 22.20 Uhr sogar auf 7,9%. Abgerundet wurde der Erfolgsabend mit 9,7% für „Abenteuer Auto“ um Mitternacht. Den besten Marktanteil des Tages erkämpfte sich aber wieder „Two and a Half Men“: 11,8% um 13.50 Uhr.

Die kleineren Sender: DSF punktet mit 2. Liga
Bei den kleinen Sendern gab es am Montag wenig Berichtenswertes. In der Prime Time überzeugte lediglich das DSF mit 2,4% für sein Zweitligaspiel zwischen Alemannia Aachen und dem MSV Duisburg, am Vorabend gab es zudem gewohnt grandiose 6,1% für „Lauras Stern“ und 6,4% für „Unser Sandmännchen“ im KI.KA.

Das Gesamtpublikum: RTL und ZDF machen Sieg unter sich aus
Immerhin drei Programme sprangen am Montag über die 6-Mio.-Zuschauer-Marke. Gewonnen hat dabei mit 7,29 Mio. Sehern Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“. Mit deutlichem Abstand folgen „Rach – Der Restauranttester“ und „Entführt“ auf den Silber- und Bronze-Plätzen: „Rach“ überzeugte dabei 6,25 Mio. Leute, „Entführt“ 6,17 Mio. Das einzige ARD-Programm, das mithalten konnte, war die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 5,99 Mio. Zuschauern, die Prime-Time-Dokus „Wildes Russland“ und „Terroristenjagd im Sauerland“ landeten hingegen mit 3,98 Mio. und 2,45 Mio. weit dahinter. Zuschauerstärkstes Nicht-ARD-ZDF-RTL-Programm war Vox-Serie „Criminal Intent“ mit 3,19 Mio. Sehern auf dem 15. Platz.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige