Klarer Sieg für „Der Teufel trägt Prada“

Der März fängt gut an für RTL: Mit 4,24 Mio. 14- bis 49-Jährigen für "Der Teufel trägt Prada" erreichte man so viele junge Zuschauer wie im Februar nur eine einzige Sendung. Doch auch bei der Konkurrenz gab es tolle Zahlen: Sat.1 holte mit den neuen "Navy CIS"-Epioden und der neuen Serie "The Mentalist" 18,0% und 14,9%, sowie die Plätze 2 und 5 der Sonntags-Charts, der "Tatort" im Ersten landete auf Rang 3 und ProSiebens "(T)Raumschiff Surprise" Platz 4.

Anzeige

Besonders freuen dürfte sich neben RTL also Sat.1. Trotz der starken Film-Konkurrenz kletterten die beiden Krimiserien „Navy CIS“ und „The Mentalist“ auf deutlich überdurchschnittliche Marktanteile. Für den Sender, der in den vergangenen Wochen viel zu viele Neustart-Flops verkraften musste, ein Grund zum Durchatmen. Deutlich besser als zuletzt erging es auch RTLs „Spiegel TV“. Dank des sehr zuschauerstarken „Der Teufel trägt Prada“, der in der Zielgruppe 27,4% holte, schaffte das Magazin im Anschluss noch 17,6% und mit 1,86 Mio. Werberelevanten einen seltenen Top-Ten-Platz. Nicht wirklich zufrieden sein kann hingegen kabel eins, das in der Prime Time zwei neue Doku-Soaps ins Rennen schickte. Die Zuschauer wollten aber lieber Filme und Serien schauen, sodass „Die strengsten Eltern der Welt“ um 20.15 Uhr bei schwachen 4,9% hängen blieb. „Schluss mit Hotel Mama!“ holte im direkten Anschluss immerhin ordentliche 5,9%. Nicht gut erging es auch „Das perfekte Dinner“ bei Vox mit deutlich unterdurchschnittlichen 5,6%, sowie dem RTL-II-Film „Swarmed – Das tödliche Summen“ mit desaströsen 3,3%.

Die Sonntags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Stark von 12.30 Uhr bis 23 Uhr
(12-Monats-Durchschnitt: 15,8% / Sonntag: 17,9%): Während es in den Randzeiten am Morgen und späteren Abend nicht so gut lief, holte RTL auf den wichtigsten Sendeplätzen tolle Zahlen. Der spektakulärste Erfolg war dabei natürlich der sehr gute Zielgruppen-Marktanteil von 27,4% für „Der Teufel trägt Prada“. Zwischen 17.45 Uhr und 19.05 Uhr gab es zudem 19,3% und 19,7% für „Exclusiv – Weekend“ und „RTL aktuell“, um 15.40 Uhr 20,0% für „Rach – Der Restauranttester“ und nach dem Spielfilm noch 17,6% für „Spiegel TV“.

ProSieben: Guter Abend trotz kräftiger Konkurrenz
(12M: 11,7% / So: 12,1%): Auch ProSieben kann mit seinem Abendprogramm zufrieden sein. „(T)Raumschiff Surprise“ erkämpfte sich auch mit dieser Wiederholung gute 15,1%, „Constantine“ erreichte im Anschluss sogar 17,3%. Am Vorabend überzeugten zudem „Die Simpsons“ und „Galileo“ mit 13,5% bis 14,8%, schwach lief der Morgen und Mittag.

Sat.1: US-Serien überstrahlen alles
(12M: 10,7% / So: 10,2%): Die besten Sat.1-Marktanteile gab es ausgerechnet in den beiden wichtigsten Stunden des Tages, von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr. So holte „Navy CIS“ zunächst 18,0%, die neue, sehenswerte Serie „The Mentalist“ im Anschluss noch 14,9%. Ordentliche Zahlen gab es zudem für „Nur die Liebe zählt“ (11,8%) und „Sechserpack“ (12,0%), der Rest des Programms von 12.35 Uhr bis 3 Uhr nachts blieb hingegen unter dem Senderdurchschnitt hängen.

Vox: Nur „Das perfekte Promi Dinner“ versagt
(12M: 7,4% / So: 7,0%): Bei Vox sah es im Vergleich zu Sat.1 genau umgekehrt aus. Der wichtigste Sendeplatz um 20.15 Uhr brachte ausgerechnet den schwächsten Marktanteil. Mit nur 5,6% fuhr „Das perfekte Promi Dinner“ damit einen der schlechtesten Werte der jüngeren Vergangenheit ein. Deutlich besser erging es Vox davor und danach. Davor holten „Auto Mobil“ und „Wohnen nach Wunsch – Das Haus“ 8,5% bzw. 8,1%, danach kam „Prominent!“ auf gewohnt starke 9,7%.

Das Erste: Starker „Tatort“, schwacher Rest
(12M: 7,4% / So: 6,3%): Der „Tatort“ holte trotz RTL-Film und Sat.1-Serien auch im jungen Publikum wieder Top-Quoten. 2,48 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag mit 15,6% mehr als 8 Punkte über dem Sendernormalniveau. Ähnlich gut erging es der 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 14,9%, auch die „Lindenstraße“ erreichte mit 12,6% positive Zahlen. Der gesamte Rest des Programms ging im jungen Publikum allerdings unter. So kam „Anne Will“ nur auf 4,2%, der deutsche Oscar-Gewinner „Spielzeugland“ um 23.35 Uhr auf 4,8%.

ZDF: Wintersport diesmal nur Mittelmaß
(12M: 7,1% / So: 6,0%): Ohne Biathlon sind die Wintersport-Übertragungen offenbar nur die Hälfte wert. Auch diesmal gab es weitgehend mittelmäßige Zahlen. Am besten erging es dem 50km-Ski-Langlauf-Rennen der Herren mit 15,9% im Gesamtpublikum und 8,0% in der jungen Zielgruppe – alle anderen Wettbewerbe blieben deutlich darunter. Die besten Zahlen gab es bei den 14- bis 49-Jährigen für „Terra X“: 9,9% mit 1,24 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Auch „Hautnah – Die Methode Hill“ überzeugte mit 8,0%, „Unsere Farm in Irland“ holte hingegen nur 5,1%.

RTL II: Miese Prime Time versaut den Tag
(12M: 6,2% / So: 5,8%): Auf den nicht ganz so wichtigen Sendeplätzen lief es für RTL II am Sonntag oftmals nicht schlecht. So gab es um 15 Uhr 8,3% für „Die Kochprofis“, danach exzellente 9,2% für die neue Doku-Soap „Der Trödeltrupp“ und ab 22.50 Uhr immerhin 7,4% für „Autopsie – Mysteriöse Todesfälle“. Doch dazwischen, auf den wichtigen Sendeplätzen, lief es nicht sonderlich gut. Um 19 Uhr blieb „Welt der Wunder“ bei unbefriedigenden 5,9% hängen, um 20.15 Uhr rutschte „Swarmed – Das tödliche Summen“ auf insidkutable 3,3%.

kabel eins: Durchwachsener Doku-Soap-Start
(12M: 5,6% / So: 5,4%): Einmal okay, einmal nicht – so lautet die Bilanz der beiden kabel-eins-Prime-Time-Neustarts vom Sonntag. Okay waren die 5,9% für „Schluss mit Hotel Mama!“ um 21.10 Uhr, nicht okay die 4,9% für „Die strengsten Eltern der Welt“ um 20.15 Uhr. Wesentlich besser erging es dem Vorabendprogramm des Senders: „Captain Ron“ holte zunächst 7,6%, „Scottt & Huutsch – Eine Dogge zum Knutschen“ 6,8%.

Die kleineren Sender: KI.KA und DSF mit Top-Quoten
Wie an fast jedem Sonntag stach auch diesmal der KI.KA mit seinem 12-Uhr-Märchen aus der Masse heraus. Sage und schreibe 8,0% gab es für „Das tapfere Schneiderlein“ bei den 14- bis 49-Jährigen. Mit 0,44 Mio. schauten zudem wieder mehr Erwachsene als Kinder zu. Ebenfalls enorm stark war zuvor „Die Sendung mit der Maus“ mit 5,9% und um 13 Uhr „Lang lebe die Königin“ mit 5,1%. Das DSF überzeugte unterdessen mit Bundesliga-Fußball: Der „Doppelpass“ erzielte zunächst 6,6%, „Bundesliga – Der Sonntag“ um 22 Uhr schließlich 4,2%. Ebenfalls erwähnenswert: 2,4% für das Bayerische Fernsehen und „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“.

Das Gesamtpublikum: „Tatort“ ohne Konkurrenz
Trotz der tollen Zahlen für „Der Teufel trägt Prada“ im jungen Publikum: Insgesamt lag der „Tatort“ unangefochten vorn. 7,88 Mio. sahen den sehr gelungenen Krimi, 6,16 Mio. den RTL-Film. Dazwischen schob sich noch die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 6,82 Mio. Sehern. Dem ZDF blieben mit „Unsere Farm in Irland“ und „Terra X“ nur die Plätze 4 und 5, mit 14,9% und 15,7% holten auch sie allerdings gute Marktanteile. Sehr gute Zahlen erkämpften sich auch die beiden Sat.1-Serien im Gesamtpublikum: „Navy CIS“ kam mit 4,32 Mio. Sehern und 11,7% auf Platz 7 der Sonntags-Charts, „The Mentalist“ schaffte mit 3,79 Mio. und 10,9% einen tollen Rang 10.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige