Anzeige

Neuer Minusrekord für „Wetten, dass..?“

Da hat auch Boris Beckers Hochzeits-Ankündigung nicht geholfen: "Wetten, dass..?" ist gegen die starke Konkurrenz von "Deutschland sucht den Superstar" erstmals seit November wieder unter die 10-Mio.-Zuschauer-Marke gefallen und hat mit 9,66 Mio. Sehern einen neuen Minusrekord aufgestellt. Nie zuvor schauten weniger Leute eine reguläre Ausgabe der Show. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 3,07 Mio. sogar nur für Platz 2 - dort gewann "DSDS" mit 3,43 Mio. jungen Zuschauern.

Anzeige

Damit verbesserte sich die erste Liveshow der neuen „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel im Vergleich zum vorigen Jahr sogar noch. Damals schauten 3,30 Mio. den Auftakt der Liveshows – diesmal waren es 130.000 14- bis 49-Jährige mehr. „Wetten, dass..?“ blieb mit 3,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur der abgeschlagene zweite Platz, doch im Gegensatz zum Gesamtpublikum gab es hier keinen neuen Minusrekord. Im Januar sahen beispielsweise nur 3,03 Mio. 14- bis 49-Jährige zu. Platz 3 in den Samstags-Charts ging an die unfassbar unlustige neue RTL-Sketch-Comedy „4 Singles“, die ganz klar von „DSDS“ im direkten Vorprogramm profitierte und mit 2,13 Mio. 14- bis 49-Jährige bei einem Marktanteil von 23,3% landete. Auf ähnlichem Niveau blieb der „Böse Mädchen“-Staffelauftakt um 23.45 Uhr: 1,74 Mio. und 23,4%. Der „DSDS“-Entscheidungs-Show kam der späte Sendeplatz ins Gehege. Zu einem früheren Zeitpunkt als 0.15 Uhr – zu Ende war sie gar erst gegen 1.20 Uhr – hätte es sicher mehr junge Zuschauer gegeben als die 1,94 Mio. Der Marktanteil von 34,0% war natürlich dennoch sehr gut.

Andere Sender als RTL und das ZDF hatten in der Samstags-Prime-Time überhaupt keine Chance, ProSieben holte als drittbester Sender mit der Sportkomödie „Ricky Robby – König der Rennfahrer“ trotz Free-TV-Premiere mit 0,79 Mio. jungen Zuschauern nur desaströse 6,7%, Sat.1 blieb mit „Im Zeichen der Libelle“ und 6,6% sogar noch dahinter. Zufrieden sein kann hingegen RTL II: Dort erzielte Historiendrama „Elizabeth“ trotz der starken Konkurrenz 6,3% – für RTL II ein absolut akzeptabler Wert. Auch Vox kam mit „Van Damme: The Order“ noch halbwegs glimpflich davon: Mit 5,8% verfehlte der Sender zwar seine Normalwerte, im Vergleich zu ProSieben und Sat.1 allerdings nicht so deutlich. Ganz schwache Zahlen gab es bei kabel eins: „Firefight“ blieb dort bei insidkutablen 2,4% hängen.

Im Gesamtpublikum gewann wie erwähnt trotz des neuen Minusrekordes „Wetten, dass..?“. Mit 9,66 Mio. Zuschauern hatte der ZDF-Show-Dino aber immer noch fast doppelt so viele Zuschauer wie der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent „Deutschland sucht den Superstar“ (4,99 Mio.). Auch diese Tatsache sollte bei der Erwähnung des neuen Minusrekords nicht unbeachtet bleiben. Zwischen die beiden Shows schoben sich noch die 20-Uhr-„Tagesschau“ (6,00 Mio.) und die Bundesliga-„Sportschau“ (5,54 Mio. ab 18.55 Uhr). ARD-Krimi „Donna Leon – Feine Freunde“ blieb mit 2,93 Mio. und 9,5% klar unter dem Sender-Normalniveau, dafür lief es ab 23.35 Uhr für den Boxkampf von Sebastian Sylvester wesentlich besser: Dort sorgten 3,14 Mio. Fans für starke 18,7%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige