Starkes Comeback für kabel-eins-Serientrio

Da sind die schwachen Zahlen der Wiederholungen aus den vergangenen Wochen beinahe schon wieder vergessen: Die neuen Folgen der kabel-eins-Serien "Ghost Whisperer", "Cold Case" und "Medium" sind am Freitagabend mit guten Quoten gestartet. Zwischen 0,84 Mio. und 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - Zielgruppen-Marktanteile von 7,6% bis 8,7%. Der Tagessieg ging unterdessen an RTL: "GZSZ" gewann vor "Die Ultimative Chart Show" und "Wer wird Millionär?".

Anzeige

2,10 Mio. Werberelevante schalteten „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ein, 2,00 Mio. bzw. 2,06 Mio. im Anschluss das Günther-Jauch-Quiz und die Oliver-Geissen-Musikshow. An einem recht zuschauerschwachen Tag reichten diese Zahlen schon für das Siegertreppchen. Mit etwas Abstand und 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen folgt ProSieben-Film „Evolution“ auf Rang 4 – mit ordentlichen 13,1%. Auch die „Schillerstraße“ holte soldie Zahlen: Mit 1,45 Mio. und 12,3% findet sie sich auf Platz 6 des Freitags-Rankings und hat sich im Vergleich zu den beiden Vorwochen wieder deutlich verbessert. Ein Flop ist hingegen weiterhin die 21.15-Uhr-Show „Mister Perfect – Der MännerTest“. Auch diesmal gab es dort nur desaströse 4,5%. Mit einem solch schwachen Vorprogramm schafften auch „Die dreisten Drei“, „Mensch Markus“ und „Two Funny“ keine guten Zahlen mehr: „Die dreisten Drei“ landeten bei unschönen 8,2%, „Mensch Markus“ bei 10,2% und „Two Funny“ bei 9,0%.

Neben kabel eins überzeugte in der zweiten Senderliga auch RTL II mit einer starken Prime-Time-Performance: Klassiker „Zurück in die Zukunft“ begeisterte auch nach 24 Jahren noch 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein starker Zielgruppen-Marktanteil von 9,1%. Bei Vox holte „Speed 2: Cruise Control“ parallel dazu 8,0% – auch das ein Erfolg. Bei den Öffentlich-Rechtlichen lag im jungen Publikum ganz klar das ZDF vorn: „Ein Fall für zwei“ erkämpfte sich 8,8%, die „SOKO Leipzig“ im Anschluss sogar 9,0%. Auch „Der Landarzt“ bescherte den Mainzern am Vorabend viele junge Zuschauer, dort gab es nämlich ebenfalls stark überdurchschnittliche 9,0%. Das Erste muss sich unterdessen mit mittelmäßigen 6,7% für „Familie Sonnenfeld“ zufrieden geben.

Auch im Gesamtpublikum reichte es für den ARD-Familienfilm nicht zum Sieg. Dort gewann „Wer wird Millionär?“ mit 6,03 Mio. Zuschauern klar vor dem ZDF-Trio „Der Landarzt“ (5,35 Mio.), „Ein Fall für zwei“ (5,24 Mio.) und „SOKO Leipzig“ (4,93 Mio.). „Familie Sonnenfeld“ belegt hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 4,37 Mio. Sehern Platz 6. Zuschauerstärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war am Freitag Nachmittags-Trash „Richter Alexander Hold“ – 3,08 Mio. reichen im Tages-Ranking für einen Platz 14.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige