Marco Börries verlässt Yahoo

Yahoo verliert einen weiteren Spitzenmanager: Marco Börries verlässt den Internetkonzern Ende April. Börries war in der Vergangenheit als Chef der Sparte "Connected Life" für den Bereich "mobiles Internet" verantwortlich. Der 40-jährige verlässt Yahoo nach eigenen Angaben aus familiären Gründen, konkrete berufliche Pläne gäbe es nicht, schreibt "Netzökonom" Holger Schmidt.

Anzeige

Eigentlich, so Börries, wollte er diesen Schritt schon im Sommer 2008 machen, konnte damals aber seinen ehemaligen Boss Jerry Yang „nicht hängen lassen“.

Börries hatte mit 16 Jahren seine erste Firma Star Division gegründet, mit der er ein Konkurrenzprodukt von Microsoft Office auf den Markt brachte. „Star Office“ verkaufte sich 25 Millionen Mal. nach einem geplatzten Übernahme-Deal mit IBM, den sich Börries aber gut bezahlen ließ, verkaufte er sein Unternehmen 1999 an Sun Microsystems. Seine zweite Firma Verdisoft verkaufte Börries 2005 an Yahoo – und nahm einen Spitzenposten beim Internetriesen an.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige