Anzeige

„Neue Westfälische“: Thomas Seim wird CR

Chefredakteurswechsel bei der Bielefelder Tageszeitung "Neue Westfälische". Urgestein Uwe Zimmer tritt im Spätsommer nach mehr als acht Jahren an der Spitze ab und übergibt an Thomas Seim. Der kommt von der "Rheinischen Post", wo er derzeit als Politikchef arbeitet.

Anzeige

Der neue „NW“-Chef Seim wirkt seit 2001 bei der „Rheinischen Post“, war zuvor u.a. Bonner Korrespondent der „WAZ“ und Redakteur bei der „Berliner Zeitung“. Ein Nachfolger für Seim als Politikchef soll in Düsseldorf schon ausgewählt worden sein, der Name wird allerdings noch nicht verraten. Uwe Zimmer ist seit weit über 30 Jahren als Journalist tätig, war vor seinem Chefposten in Bielefeld u.a. Chefredakteur der Münchner „Abendzeitung“ und leitete einst das Bonner Büro des „stern“.

Die „Neue Westfälische“ steht im Vergleich zu anderen Regionalzeitungen relativ gut da. Im vierten Quartal verkaufte sie laut IVW 245.936 Exemplare pro Ausgabe – im Vergleich zum Vorjahr nur ein geringes Minus von 1,0%. Anderen Zeitungen geht es da wesentlich schlechter.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige