Metro International bestätigt Kaufinteressenten

Der weltweit tätige Zeitungsverlag Metro International S.A hat offenbar einen Kaufinteressenten gefunden. Darüber informierte der Großaktionär Investment AB Kinnevik. Weitere Details über den Interessenten und die Höhe des Angebots sind bislang offen. Der Konzern ist durch die krisenbedingte Werbeflaute zunehmend unter Druck geraten.

Anzeige

Erst am 29. Januar setzte der Verlag sein gesamtes Spanien-Geschäft mit täglich insgesamt 1,8 Millionen Lesern aus. Die Gratis-Tageszeitung „Metro“ rangierte auf Platz fünf der meistgelesenen Zeitungen in Spanien. Auch in Dänemark reagierte der Konzern auf wachsende Verluste und entließ 25 Prozent der Arbeitsplätze.

Als mögliche Interessenten für das Unternehmen werden hierzulande die WAZ Mediengruppe und Axel Springer gehandelt. Bereits 2005 scheiterten Kooperationsbemühungen zwischen Springer und Metro für eine deutsche Ausgabe. Metro International publiziert nach eigenen Angaben 81 Ausgaben von“Metro“ in 22 Ländern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige