Atmedia: Medienportal aus Österreich

In Österreich entsteht ein neuer Branchendienst: Atmedia.at versteht sich als Web-Informationsdienst für die alpenländische Medien- und Kommunikationsbranche. Im Angebot finden sich jedoch auch sehr viele aggregierte Meldungen aus Deutschland und der Schweiz. Hinter dem Angebot steht – im Gegensatz zu anders lautenden Medienberichten – nicht der ehemalige Holtzbrinck-Vize Michael Grabner, sondern sein Sohn Gabriel. Chefredakteur ist der Medienjournalist Thomas Loser.

Anzeige

Die gesamte Seite wird nur von dem Duo Grabner/Loser betrieben. „Wir haben eine klare Aufteilung. Ich kümmere mich um das Kaufmännische und Thomas um die Inhalte“, beschreibt Grabner die Arbeitsteilung gegenüber MEEDIA. Bei dem Content von Atmedia.at handelt sich um rein aggregierte Meldungen. Die Seite zieht aus einer Vielzahl von Quellen interessante Mediennachrichten und fasst diese knapp zusammen. „Die Nutzer nehme diese Art von Informationsaufbereitung immer besser an. Unsere Nutzerzahlen steigen“, sagt Gabner. Offizieller Start für das Angebot war im September 2008.

Die beiden weiteren Standbeine des Start-ups sind die Rubriken „Best Heads“ und „Best Companies“. Hinter der Köpfe-Rubrik steht eine Personen-Datenbank, in der sich Medienschaffende mit ihren Fähigkeiten vorstellen können. Bislang haben sich 3812 Journalisten, Grafiker & Co. eingetragen. Im Ressort „Best Companies“ stellen sich Unternehmen in einem detaillierten Profil vor.

Darüber hinaus bietet die Seite noch einen Kalender, einen Stellenmarkt, eine Galerie und eine Rubrik „Best Interviews“, in der sich allerdings nur eine Gespräch aus dem Juli 2008 findet.

In den nächsten Wochen will Gabner das Angebot ausbauen. „Wir suchen gerade kräftig nach Verstärkungen. Im redaktionellen und im kaufmännischen Bereich. Mit der aktuellen Entwicklung sind wir mehr als zufrieden.“ Trotzdem soll sich das Portal in den nächsten Monaten erst einmal ausschließlich in Österreich wachen. „Der deutsche Markt ist schon sehr gesättigt und hochprofessionell.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige