Automagazin „Intersection“ startet im März

Das internationale Automagazin „Intersection“ wird ab Ende März eine deutsche Ausgabe an den Kiosk bringen. Der Chefredakteur Götz Offergeld (Gründer des „Liebling“) hofft zum Start 25-30.000 Exemplare des Independent-Automagazins zu verkaufen. Die Druckauflage liegt bei 60.000 Exemplaren, der Copypreis wurde auf 5 Euro gesetzt.

Anzeige

Neben der britischen und US-amerikanischen Ausgabe gibt es bereits „Intersection“-Ableger in Italien, Dubai, Japan und Frankreich. Das Magazin will die Themenbereiche Auto, Mode und Design miteinander verbinden. Offergeld hofft laut „kress“ mit „Intersection“ eine Alternative in Deutschland zum Männermagazin GQ zu etablieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige