ProSieben: Nächster Neustart, nächster Flop

Die Sender des ProSiebenSat.1-Konzerns haben derzeit mit ihren neuen Programmen einfach kein Quotenglück. Auch der neueste Versuch, Zauberreihe "Street Magic mit Farid", hat zum Auftakt enttäuscht. damit finden sich unter den Flops unseres Rookie-Rankings, in dem wir jeden Montag den Erfolg der neuen Formate aller großen Sender untersuchen, nun vier ProSieben-Sendungen, drei von Sat.1 und zwei von kabel eins. Eine ernüchternde Bilanz und kein guter Start in das Fernsehjahr 2009.

Anzeige

Die Sender des ProSiebenSat.1-Konzerns haben derzeit mit ihren neuen Programmen einfach kein Quotenglück. Auch der neueste Versuch, Zauberreihe „Street Magic mit Farid“, hat zum Auftakt enttäuscht. damit finden sich unter den Flops unseres Rookie-Rankings, in dem wir jeden Montag den Erfolg der neuen Formate aller großen Sender untersuchen, nun vier ProSieben-Sendungen, drei von Sat.1 und zwei von kabel eins. Eine ernüchternde Bilanz und kein guter Start in das Fernsehjahr 2009.

11,0% erreichte „Street Magic mit Farid“ bei der Premiere – das ist nur das 0,93-fache der ProSieben-Normalwerte. Zur Erinnerung nochmal die Kurzanleitung für die Methodik des Rookie-Rankings. Um senderübergreifend alle TV-Neustarts miteinander vergleichen zu können, setzen wir die Marktanteile, die ein neues Format bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht hat ins Verhältnis zum Sendermittelwert der vergangenen zwölf Monate. So lässt sich jederzeit gut sehen, ob der Neustarter ein Erfolg oder ein Misserfolg für seinen Sender ist.

Noch schlechter als „Street Magic mit Farid“ ist der zweite Einsteiger der Woche angelaufen. Die gelungene ARD-Doku-Reihe „Wo warst du, als…“ holte zum Auftakt auf ihrem schwierigen Sendeplatz am späten Sonntagabend nur 3,9% im jungen Publikum. Normal sind für Das Erste 7,4%. Folge: der vorletzte Platz im Rookie-Ranking, unterboten nur von der frühmorgendlichen ProSieben-Comedyserie „Der Club der nicht ganz Dichten“. Während an der Spitze der Liste zum letzten Mal die ARD-Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“ auftaucht, haben „Die Gerichtsvollzieher“ von Sat.1 ein paar Plätze gutgemacht, während vor allem „Mister Perfect“ weiter nach unten durchgereicht wird:

In der kommenden Woche wird es wie gesagt eine neue Nummer 1 geben – „Sechs auf einen Streich“ fällt nach 8 Wochen im Rookie-Ranking automatisch aus der Wertung. Ebenfalls nicht mehr dabei sein werden die kabel-eins-Reihe „Mega Moves“ und die ARD-Krimireihe „Codename: Medizinmann“. Ersetzt werden sie durch nur ein Format, das in diesr Woche frisch anläuft: RTL-II-Sendung „Restaurant sucht Chef“ – Start am Montagabend um 20.15 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige