Neue Karriere: Bärbel Schäfer mit Web-Talk

Sie moderierte täglich vor einem Millionen-Publikum bei RTL. Dann kam der Karriereknick und jetzt das Internet. Bei der kleinen Kölner WebTV-Plattform Clixoom startet Bärbel Schäfer am heutigen Freitag ein neues Interview-Format. Den Anfang macht Musik-Darling Sasha. Der Trailer verspricht lustige Web-Unterhaltung für die Mittagspause. Nach dem frischen Ende ihrer Fernseh-Zusammenarbeit mit N24 hofft Bärbel Schäfer nun auf ein erfolgreiches Comeback und zwar auf dem PC-Monitor anstatt auf dem TV-Bildschirm.

Anzeige

Die Kölner Talk-Plattform Clixoom hat sich auf unterhaltsame Exklusiv-Interviews mit Schauspielern, Moderatoren, Kabarettisten und Autoren spezialisiert. Zu den bisherigen Gästen zählten Bernhard Hoecker, Natalia Avelon („Das Wilde Leben“) oder Uwe Ochsenknecht. Eines der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale von Clixoom: Die meisten Gespräche finden nicht auf den typischen Presse-Events statt. Heißt: Die Promis plaudern viel über Persönliches, anstatt nur ein Buch, einen Film oder eine Platte zu verkaufen.

Vor jedem Interview ruft der Websender seine Zuschauer auf, den kommenden Gesprächspartnern Fragen zu stellen. Diese kommen in einem Topf und werden während des Gesprächs immer wieder gezogen. Mit diesem Kniff versuchen die Kölner das Dilemma zu lösen, irgendwie eine webgerechte Zuschauer-Interaktion zu ermöglichen, obwohl die Interviews längst aufgezeichnet sind. Moderiert wurden die Sendungen bislang von Christoph Krachten, Dörte Schipper und Carolin Hengholt. Neue vierte im Bunde ist nun Bärbel Schäfer.
 
Seit dem Ende ihrer RTL-Talk-Karriere (2002) beweist die 45-Jährige viel Mut und Spontaneität. Kaum ein Genre, in dem sie sich nicht versuchte. Bis Ende 2008 moderierte sie für N24 eine Talkshow, die allerdings nach Differenzen zwischen den Produzenten und dem Sender-Management abgesetzt wurde. Dazu schrieb sie zwei Sachbücher und zwei Romane. Im Radio moderiert sei beim öffentlich-rechtlichen Radiosender HR3 jeden Sonntag eine dreistündige Gesprächssendung. Auch das Web ignorierte die gebürtige Bremerin nicht. Bereits vor über einem Jahr engagierte sie sich als Moderation beim Aufbau des Internetradios Quu.fm. Das neue Interview-Format ist also bereits ihr zweiter Web-Schritt. „Clixoom erweitern das Genre Talkshow konsequent für das Internet und nutzt endlich auch die interaktiven Möglichkeiten des Mediums aus“, beschreibt Schäfer ihre Faszinaiton für die neue Web-Talkshow.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige