Werbemarkt: TV und Print verlieren

Die Werbeumsätze sind in Deutschland um 1,2 Prozent auf 1,38 Milliarden Euro gesunken. Nach den aktuellen Daten von Nielsen Media Research trifft es vor allem die Fernseh- und Printbranche. In der TV-Branche ist der Bruttoumsatz auf 511 Millionen Euro (-4,5 Prozent) gesunken.

Anzeige

Publikumszeitschriften verzeichneten bei 273 Millionen Euro Bruttoumsatz erneut ein Minus von 12,0 Prozent gegenüber Januar 2008. Fachzeitschriften verzeichneten ein unbereinigtes Minus von 10,0 Prozent auf jetzt 32 Millionen Euro. Gut sieht es hingegen bei der Radiowerbung (93 Millionen Euro / +5,5 Prozent) und dem Außenwerbemittel Plakat (63 Millionen Euro / +37,9 Prozent) aus.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige