B.Z. mit Newsroom und neuem Onlineportal

Springers Berliner Boulevardblatt B.Z. präsentiert sich im Web generalüberholt: auf www.bz-berlin.de gibt es ab heute vor allem Lokalnachrichten. Für jeden der Berliner Kieze wurden eigene Nachrichtenkanäle eingerichtet, außerdem kann man anhand eines Stadtplans Nachrichten lokalisieren. Um das große Angebot zu befüllen, setzt die B.Z. auf einen Newsroom.

Anzeige

Alle Redakteure müssen fortan Print, Web und das U-Bahn-TV „Berliner Fenster“ beliefern. „Wer für die B.Z. schreibt, schreibt für die Marke B.Z.“, ist die neue Devise von Chefredakteur Peter Huth. Die B.Z. im Web, laut Huth die „berlinerischste“ Berlin-Seite von allen, setzt so sehr auf Berlin, dass überregionale und internationale Meldungen sogar auf eine Unterseite ausweichen müssen. Erst auf den zweiten Klick findet man sie.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige